Herz-Kreislauf (Fach) / Erkrankungen (Lektion)

In dieser Lektion befinden sich 84 Karteikarten

verschiedenes

Diese Lektion wurde von estoffel erstellt.

Lektion lernen

  • Risikofaktoren 1. Nicht beeinflussbare - Alter- männliches Geschlecht- Gene 2. Beeinflussbare (Lebensstil) - Rauchen- körperliche Inaktivität- ungesunde Ernährung (Alkohol)- Adipositas 3. Beeinflussbare („intermediär“) ...
  • Häufige Herzerkrankungen • Koronare Herzkrankheit • Herzinsuffizienz • Aortenklappenstenose • Mitralinsuffizienz • Periphere Arterielle Verschlusskrankheit • Aortenerkrankungen 
  • Kompensation Herzinsuffizienz - O2-Extraktion erhöht- Polyglobulie - EDV erhöht (Dilatation)- Glomus caroticum (O2 runter), Barorezeptoren (Blutdruck runter) --> Sympathikusaktivierung- Nierenperfusion erniedrigt --> RAAS, ...
  • Circulus vitiosis Linksherzinsuffizienz 1. Auswurfleistung (-) 2. Sympathikotonus (+), RAAS (+), ADH (+) 3. periphere Vasokonstriktion, Flüssigkeitsretention 4. Nachlast und Vorlast (+)
  • Therapie der Herzinsuffizienz 1. ACE-Hemmer und Diuretikum (Torem, Lasix) 2. Beta-Blocker (Metoprolol, Carvedilol) --> einschleichend 3. Aldosteron-Antagonisten (Spironolactone/Eplerenon) 4. Digitalis - kontraindiziert sind Ca2+-Antagonisten, ...
  • Cholesterin-Zielwerte zur Prävention der Koronaren ... 1. Niedriges Risiko: < 4.2 mmol/l 2. Mässig erhöhtes Risiko: < 3.4 mmol/l  3. Hohes Risiko: < 2.6 mmol/l  4. Sehr hohes Risiko: < 1.8 mmol/l
  • Bei wem sollten kardiovaskuläre Risikofaktoren systematisch ... - Patienten mit Arteriosklerose (= Sekundärprävention) - Männer > 45 Jahre, Frauen > 55 Jahre - Diabetiker - Hypertoniker - Angehörige 1. Grades von Personen mit frühzeitiger Arteriosklerose (< 60. ...
  • Triggers des Herzinfarktes Typ 1: Plaque Destabilization- Inflammation - Wundheilung - Infektion- Pollution  Typ 2: Plaque Ruptur- Cocain- Emotion- Sport, Bewegung - Kaffee 
  • Differentialdiagnose: Thorakaler Schmerz Herz:- Myokardinfarkt- Aortendissektion- Perikarditis Lunge:- Lungenembolie- Pneumothorax- Pleuritis Bewegungsapparat:- Rippenfraktur- muskuloskeletale Beschwerden (Fibromyalgie)- Tietze-Syndrom (Chondropathie ...
  • Blutdruckwerte Normal: <130/80 mmHg Grad 1 Hypertonie: <160/95 mmHg Grad 2 Hypertonie: <180/110 mmHg Grad 3 Hypertonie: >180/110 mmHg
  • Primäre Kardiomyopathien 1. Dilatative Kardiomyopathie (DCM)- eingeschränkte systolische Funktion 2. Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)- Mutationen von Proteinen des kontraktilen Apparates- Familiär 3. Restriktive Kardiomyopathie ...
  • Tako Tsubo  = „Syndrom des gebrochen Herzens“ ausgelöst durch emotionale Belastungssituation z.B. Tod einer geliebten Person, Stress am Arbeitsplatz  - gleiche Symptome wie beim akuten Herzinfarkt - ST-Hebungen, ...
  • Sekundärprävention nach Herzinfarkt - Aspirin (100 mg/d) - ADP-Antagonist (Clopidogrel, Prasugrel oder Ticagrelor) - Statin (hochdosiert: Atorvastatin 80mg/d oder Rosuvastatin 20 mg/d) - ACE-Hemmer (VWI; Ramipril 2.5-10mg/d) - Betablocker ...
  • Perikarditis Ursache - tritt am häufigsten isoliert auf 1. Infektiös- Viren: Coxsackie, Echoviren, Adenovirus, HIV- Bakterien: Tuberkulose 2. Bei Stoffwechselkrankheiten- Urämie --> Perikarditis fibrinosa (Zottenherz) ...
  • Hedinger-Syndrom - Endokarditis bei metastasierendem neuroendokrinem Karzinom - Fibrosierende Entzündung, vor allem von Pulmonalklappe und Trikuspidalklappe (--> Rechtsherzinsuffizienz)
  • Endokarditis 1. Infektiös - Akut (Streptokokken, Staphylokokken, HACEK-Gruppe [Kultur-negativ])- Subakut: Endokarditis lenta (Streptococcus viridans)2. Endocarditis parietalis fibroplastica (Löffler-Endokarditis) ...
  • Thrombotische Endokarditis - Nicht infektiös- physiologisch- Thromben aus Fibrin und Plättchen auf Schliessungsrand (vor allem links-ventrikulär).- Vorkommen: bei Hyperkoagulabilität des Blutes• paraneoplastisch (gehäuft ...
  • Rheumatische Karditis - bei rheumatischem Fieber - 2 - 3 Wochen nach Streptokokkeninfekt.  - 50 % Herzbefall: • Klappenveränderungen • Pankarditis - Mikroskopisch: Aschoff-Knötchen - Abheilung --> Vernarbung 
  • Herzklappenfehler 1. Mitralstenose - nach rheumatischer Endokarditis 2. Mitralinsuffizienz - Papillarmuskel-/Sehnenfadenabriss - ulcerierender Endokarditis mit Perforation - Mitralklappenprolaps  3. Aortenklappenstenose ...
  • Rheumatoider Arthritis (cP) - „Rheuma“-Granulome im Klappenstroma (Valvulitis) - intakte Klappenoberfläche (keine Endokarditis) 
  • Myokarditis-Formen 1. Viral: - Enteroviren (Coxsackie Virus)- Parvovirus B19- Adenovirus- HIV 2. Parasiten:- Trypanosoma cruzii (Chagas Krankheit) mit apikaler Aneurysmata  3. Bakterien Nichtinfektiös:4. Sarkoidose ...
  • Perikarditis: Klinische Präsentation - Fieber- präkordiales Druckgefühl - plötzlich einsetzend- „pleuritisch“- im Sitzen schwächer- atemabhängig- pathognomonisch: Ausstrahlung in den Trapeziusrand 
  • Perikarditis: Diagnose 2 von 4 Kriterien: 1. typischer Thoraxschmerz 2. Perikardreiben (hochfrequent, hell, quiekend) 3. suggestive EKG Veränderungen- ST Hebung in allen Ableitungen- PQ-Senkung- T-Inversionen (fakultativ) ...
  • Perikarditis: Untersuchungen - 12-Ableitungs EKG - Echokardiographie/Ultraschall Labor:- CRP- Nierenwerte --> urämische Perikarditis?- Troponine nur in 50% Fälle erhöht; falls >72h persistierend --> Myokarditis?- CK-MB meist nicht ...
  • Myokarditis Paradoxon - Fulminante vs. akute Myokarditis  - Prognose der symptomatischen, nicht fulminanten Myokarditis ist ernst 
  • Dilatative Kardiomyopathie - häufigste Kardiomyopathie (90%) - reduzierte Ejaktionsfraktion (<40%) - Systolische Dysfunktion (Kontraktilität) Ätiologie: - Alkohol, toxisch- Genetisch (Dystrophin)- nach viraler Myokarditis (Coxsackie) ...
  • Hypertrophe Kardiomyopathie - Asymmetrische, links- und/oder rechtsventrikuläre Hypertrophie - oft Septumbeteiligung  - diastolische Relaxationsstörung bei erhaltener systolischer Funktion - Autosomal-dominant vererbte Form ...
  • Arrhythmoge rechts-ventrikuläre Kardiomyopathie (ARVC) ... - Myokard wird durch Fett- und Bindegewebe ersetzt (oft auch Linksbeteiligung) - autosomal-dominant (Mutation: Desmosom) - oft junge Athleten - Epsilon-Welle - Plötzlicher Herztod (Kammertachykardie) ...
  • Restriktive Kardiomyopathie Primäre Formen:- Endomyokardfibrose- Löffler-Endokarditis (Endocarditis parietalis fibroplastica, eosinophil)Sekundäre Formen:- Amyloidose u.a. senile Amyloidose, häufig bei Pat. > 85 j.- Speicherkrankheiten ...
  • Therapie des ACS - 2-6 l Sauerstoff/min- Morphin i.v. - Aspirin (500mg i.v. oder p.o.), gegebenfalls Clopidogrel- unfraktioniertes Heparin (5000 IE i.v.) - CPR mit Defibrillation- Beatmung und Intubation (Atemstillstand)  ...
  • Herzinsuffizienz Symptome 1. durch Stauung hervorgerufen:- Kurzatmigkeit, Dyspnoe- Husten- Gewichtszunahme - Appetitlosigkeit  2. Minderperfusion assoziert: - Müdigkeit, Leistungsintoleranz - Schwindel- Tachykardie 
  • Herzinsuffizienz Untersuchungsbefunde - feinblasige Rasselgeräusche - Tachypnoe - Orthopnoe (erniedrigter Vorlast) - Zyanose - 3. Herzton (rasche diastolische Kammerfüllung) - Ödeme - Halsvenenstauung 
  • Herzinsuffizienz Ursachen - Koronare Herzerkrankung (50%) - Arterielle Hypertonie - Herzklappenfehler - Kardiomyopathien - Myokarditis - Medikamente 
  • ICD = Implantable Cardioverter Defibrillator  Indikation: - chronische Herzinsuffizienz - Ejektionsfraktion <35%- QRS-Strecke <120 ms - Bei Herzkammerflattern oder -flimmern wird automatisch ein elektrischer ...
  • CRT = Cardiac Resynchronization Therapy  Indikation:- chronische Herzinsuffizienz- QRS > 120ms- Left bundle branch block (= Linksschenkelblock) - zusätzliches 'coronary sinus lead'
  • HFpEF = Heart Failure with preserved Ejection Fraction  - diastolische Herzinsuffizienz - meist versteifte Ventrikel - Bei konzentrischer Hypertrophie (Sportler), rechtsventrikuläre
  • Herztransplantation Indikation 1. Klinische Parameter - Dyspnoe (III) IV- Therapie-refraktäre Angina pectoris - Therapie-refraktäre Rhythmusstörungen - Kardiale Kachexie  2. Funktionelle Parameter (Leistungsfähigkeit) - VO2max ...
  • kongenitale Herzfehler 0.8% der Neugeborenen leiden an einer Herzfehlbildung - Ventrikelseptumdefekt (32%) - Vorhofseptumdefekt - Fallot-Tetralogie - Pulmonalstenose - persistierender Ductus arteriosus Botalli - Aortenisthmusstenose ...
  • Herzfehlbildungen Ursache - Embryotoxische Substanzen (Alkohol, Lithium, Carbamazepine) - Infektionen zB Röteln - Krankheiten der Mutter zB Diabetes mellitus - Genetika) ChromosomalTrisomie 21 bzw. Down-Syndrom (50%)Trisomie ...
  • Kongenitale Herzfehler Einteilung 1. Volumenbelastung (shunt Vitien)- Vorhofseptumdefekt (ASD), v.a. Ostium secundum (ASD II)- Ventrikelseptumdefekt (VSD), v.a. perimembranös- persistierender Ductus botalli (PDA) 2. Druckbelastung (links-, ...
  • Fallot Tetraplegie - Anteriore Verlagerung des outlet Septum: 1. Pulmonalstenose2. Ventrikelseptumdefekt3. Überreitende Aorta4. Rechtsventrikuläre Hypertrophie - Pink Fallot (asymptomatisch) und zyanotischer Fallot ...
  • Transposition der grossen Arterien = d-TGA - Kreisläufe parallel geschaltet statt seriell - PDA und ASD obligatorisch für die Durchmischung - Schwere Zyanose postnatal Notfall-Intervention:- Prostaglandin Infusion- Rashkind Atrioseptostomie ...
  • Eisenmenger-Physiologie - Spätkomplikation eines grossen links-rechts-Shunts (VSD, ASD, PDA) - Endotheldysfunktion der Lungengefässe --> erhöhter Widerstand --> pulmonale Hypertonie --> rechts-links Shunt Untersuchung:- ...
  • Aortenisthmusstenose - präduktal: untere Körperhälfte wird postnatal noch über den Ductus arteriosus versorgt. Erst mit dem Verschluss wird die Stenose symptomatisch (Druckbelastung des linken Ventrikels) - juxtaduktal ...
  • Aortendissection Komplikationen - Hemorrhagischer Perikarderguss/-tamponade - Hypotension - Blutung (Mediastinum, Bauchhöhle) - Viszerale Ischämie - Niereninsuffizienz (bei Involvierung der Nierenarterien) - Aorteninsuffizienz
  • Aortendissektion Behandlung - Typ A: Aortenersatz - Typ B: meist konservativ, selten mit Stent
  • Mitralstenose Ätiologie:- Postrheumatisch (80%)- Kongenital- systemischer Lupus erythematodes- vorwiegend Frauen- Mittlerer Druckgradient >10 mm Hg (schwer) Echo: Hockey-Stick Shape Therapie:- Blutverdünnung (Marcoumar ...
  • Mitralklappenprolaps = Pathologie der Chordae tendinae, der Papillarmuskeln, des Klappenhalteapparats oder der Klappensegel Komplikationen:- Mitralinsuffizienz- Sehnenfadenabriss- Endokarditis
  • Vasculitis 1. Large-vessel vasculitis- Riesenzell arteriitis (v.a. A. occipitalis mit Erblindung)- Takayasu's arteriitis 2. Medium-sized vessel vasculitis- Polyarteriitis nodosa - Kawasaki disease 3. Small-vessel ...
  • Hypertrophie erhöht Risiko für: - KHK - Schlaganfall (Aneurysmenruptur) - PAVK - Herzinsuffizienz

AdBlocker erkannt!

Um den kostenlosen Service und die Inhalte von karteikarte.com nutzen zu können, deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

×