In dieser Lektion befinden sich 114 Karteikarten

Staatexamen Schulpsychologie

Diese Lektion wurde von Anakazie erstellt.

Lektion lernen

  • multiaxial im ICD 10 1. Klinisch-psychiatrisch = inkl F84 2. umschriebene Entwicklungsst F8 3. Intelligenz F7 4. körperliche Symptomatik 5. assoziierte Umstände 6. Globalbeurteilung oder Psychosoziale Anpassung
  • Kapitel 5 im ICD 10 F0: Organische inkl. Symptomatischer psychischer Störungen F1: psychische & Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen F2: Schizophrenie, Schizotype & Wahnhafte Störungen F3: Affektive F4: Neurotische, ...
  • Ätiologiemodell allgemein Steinhausen: BAPS
  • Multikausale Ätiologiemodelle Haupteffektmodelle, interaktionseffektmodelle, Transaktionseffektmodelle -> Kreis
  • 5 Prävalenzen Prävalenz = Anzahl von Krankheitsfällen in Population Punktpr = zu bestimmtem Zeitpunkt -> Stichtag Lebenszeitp = bisher irgendwann im Leben erkrankt STreckenp = für bestimmte Zeitperiode Inzidenz ...
  • Störungsmodelle MFSPS Medizinisch, funktionell -> Körperfunktionen, Aktivität, Partizipation, Sozialwissenschaften -> soziologisch, lerntheoretisch, Systemmodell, Pathologisch -> Ursachen und Folgen?
  • Klassifikation - wie kategorial, dimensional, typologisch
  • 2 dimensionale Diagnostika ASEBA, CASCAP-D
  • ASEBA Achenbach System of empirically based assesments: Achenbach & Rescorla 01 Fragebögen -> FA -> 3 Gruppen Internalisierend: sozialer Rückzug, Somatisieren, Ängstlich/Depressiv Externalisierend: dissozial, ...
  • Therapie von Tics Reaktionsumkehr Pharmakotheraie: 1 Jahr testen: Dopamin-2-Rezeptor blocken (Risperidon) früher massierte Übungen -> Ermüdung, nur 50 % Reduktion, manchmal verschlimmerung achtung schwankender Verlauf!! ...
  • eine spezielle Therapie von Tics Reaktionsumkehr:  1. Selbstwahrnehmungstraining -> Früherkennung 2. Entspannungsverfahren: PMR 3. Training inkompatibler Reaktionen -> motorische Gegenbewegungen, unauffälliger 4. Kontingenzmanagement ...
  • Tic- Ätiologie: 6 Punkte Genetik bei 30-50 %  ZNS-Schädigung Infektion durch Streptokokken strittig neuroanatomische und funktionelle Auffälligkeiten (Volumina, Asymmetrien) Psychosoziale Faktoren: Vulnerabilitäts-Stress-Modell ...
  • Tic Komorbiditäten fließender Übergang zu Zwang Adhs Depression Teilleistungsschwächen
  • Tic Epidemiologie 3-4 % chronisch Grundschule Tourette 0,05-3 % 2-4:1 = m:w Spontanfluktuation  Spontanremissionenn 6-8 und 18-20 vokale Tics erst später

AdBlocker erkannt!

Um den kostenlosen Service und die Inhalte von karteikarte.com nutzen zu können, deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

×