Biologie (Fach) / Grundlagen der Evolution (Lektion)

In dieser Lektion befinden sich 143 Karteikarten

Evolution

Diese Lektion wurde von FrHolle erstellt.

Lektion lernen

  • homologe Merkmale resultiert aus der Vererbung von gemeinsamen Vorfahren  = das Vorliegen von Übereinstimmungen von Strukturen, Verhaltensweisen, physiologische Prozesse etc. die auf für diese Strukturen spezifischer ...
  • analoge Merkmale in verschiedenen Arten ähnlich evolviert, meist als Anpassung an ähnliche Bedingungen  ("Konvergenz") Flugsaurier, Vögel und Fledermaus sind zueinander analog, da sie konvergent (unabhängig) entstanden ...
  • Tinbergens vier Fragen folgt
  • Gehörknöchelchen der Säugetiere entstehen aus primären Kiefergelenk / Kieferknochen -->  Quadratum / Articulare
  • Neurogenesis folgt
  • Urbilateria folgt
  • Pterosaurier folgt
  • Leitfossilien folggt
  • Godwana folgt
  • Cyanobakterien folgt
  • Ediacara-Fauna F
  • Pleistozän F
  • Trilobiten F
  • Formen der Sexuellen Selektion Sexuelle Selektion: Variation in der Zahl der Nachkommen durch den Wettberwerb  um Partner entsteht weil Weibchen relativ wenig große Gameten (Eier) und Mönnchen viele kleine Gameten (Spermien) produzieren. ...
  • Ökologische Stellenäquivalenz F
  • Konvergenz Analoge Organe ähneln sich nicht nur in der Funktion, sondern teilweise auch äußerlich, teilweise sogar (oberflächlich) anatomisch. Sie sind aber stammesgeschichtlich unterschiedlich und unabhängig ...
  • Selektionsbegriffe Darwins F
  • Archaeopterix (Flügel) Der Archaeopteryx (der “Urvogel”) lebte im Jura. Er ist eine Gattung der Archosaurier Übergangsform zwischen therapoden Dinosaueriern und den Vögeln.  
  • Was ist Evolution? Evolution ist Veränderung durch Zeit. Komplexe Systeme reagieren auf Umweltbedinungen Lebende Systeme = offene Systeme
  • Lucy = Australopithecus afarensis bipedal Kiefer zwischen V- Form der Affen und U-Form der Menschen hohe Beweglichkeit des Handgelenkes kurze Beine - lange Arme Knöchel sehr beweglich lange gebogene Zehen ...
  • Schädel von Steinberg F
  • Homo antecessor Homo antecessor ist eine ausgestorbene menschliche Spezies die vor etwa 1.2 Millionen bis etwa 800.000 Jahren lebte. frühest bekannte Form des Menschen in Europa mögliches  Bindeglied zwischen H. ...
  • Kultur der Neanderthaler Mögliche kulturelle Beerdigung von Neanderthalern in Europa und Levant. Grabbeigaben gleiche Ausrichtung der Körper Fund eines Flötenähnlichen Instrumentes in Slowenien (43k ya)  künstlerische ...
  • sts 14 Merkmale F
  • Atapuerca 5 F
  • ghari F
  • Genus Paranthropus (merkmale) Angepasst an vegitarische Kost = Pflanzen, Wurzeln, Äste, harte Nüsse... Großes Kiefer, große Mahlzähne, starke Kiefermuskulatur, tellerförmiges Gesicht Totes Ende der Hominiden Evolution  
  • Kreidezeit F
  • Nautiloidea F
  • Miller Experiment Simulation der Uratmosphäre --> "künstliche Entstehung von organischen Stoffen" Methan, Ammoniak, Wasserstoff + elektrische Funken Einfachste Verbindungen: Cyanide, Aldehde, Amine  
  • Glossopteris F
  • Riesenseelilien F
  • Korrelation IQ /Gehirngröße F
  • Lateralisierung betreffend Sprache F
  • Entwicklung der Di, Tri, Chromatie F
  • Cortex (was gehört zum Cortex) F
  • Händigkeit (auch beim SChimpansen?) F
  • Gaze following F
  • Holotypus von Australopithecus africanus existerte zwischen 3,5 und 2,3 mya ähnlich A. afarensis - klein, zierlich, bipedal leicht größeres Gehirn  Kieferbogen rundlicher spezifisch in Süd-Afrika älteste afrikanische Hominiden Schädel- ...
  • Australopithecus sediba gefunden Malapa Höhle in Süd- Afrika 2 partiale Skellete datiert 2 mya möglicher direkter Vorfahre  sehr kleine Schädelkapazität Hände und Arme affenähnlich, aber kurze Finger primitve Ferse --> ...
  • Paranthropus robustus (merkmale) existierte zw. 2,0 und 1,5 mya in Süd Afrika ähnlicher Körperbau zu A. africanus, aber robusterer Schädel und Zähne Großer Kopf mit flachem Gesicht, große Augenbögen, flache Stirn Massive Mahlzähne ...
  • Merkmale von Australopithecus anamensis   gefunden in Kanapoi, Kenya / Ethiopia (1994) A. anamensis = älterster Vertreter - Australopithecus existierte zwischen 4,2 und 3,9 mya Zahnfunde lassen eine härtere und gröbere Diet vermuten Mischung ...
  • Sahelanthropus tchadensis fast kompletter Schädel, Teile von Oberkiefer und Zähnen Eigenschaften: große Augenbögen kleinere Reißzähne kein Diastema Foramen Magnum schon unterhalb des Schädels U- förmiges Oberkiefer ws. ...
  • Mitglieder der Praeanthropus-Gruppe? F
  • Dmanisi-Menschen F
  • Turkana Boy F
  • Wadjak F
  • Homo heidelbergensis F
  • lebenden Fossilien F
  • echte Analogie → Strukturähnlichkeiten, die bei zwei oder mehr Arten konvergent, also unabhängig aus ungleichen Ursprüngen entstanden sind → Funktionsähnlichkeit durch parallele Selektion =Homoplasie, Bsp.: ...