Anzeige:

Anzeige:

In dieser Lektion befinden sich 13 Karteikarten

TUHH

Diese Lektion wurde von 4kan erstellt.

Lektion lernen

  • Was ist ein Gefüge? Gesamtheit der für charakteristischen Strukturmerkmale in der Mikroskala. Charakteristika: Art, Abmessung, Form. Orientierung der Kristallite, sowie die Gitter-Defekte.
  • Wie kann ein Gefüge modifiziert werden? Durch die Chemische Zusammensetzung, Fertigungsverfahren und mechanische Belastung. z.B Rekristallisation, Kalt- und Warmumformung, Anlassen.
  • Wieso sind die meisten Werkstoffe kristallin? Wird durch Erstarrung Kristallin. Beginnt am Kristallisationszentrum, an die sich die Atome beim Erstarren der Schmelze anlagern. Beim Abkühlen setzt eine Starre aufgrund des geringen Energiegehalts ...
  • Was ist eine amorphe Struktur? Struktur der maximalen Unordnung, kräftige Bindungen aber keine Struktur.  Fensterglas, viele Kunststoffe.
  • Wieviele Kristallsysteme gibt es und Elementarzellen? ... 7 Kristallsysteme: Triklin, Monoklin, Orthombisch, Tetragonal, Hexagonal, Trigonal, Kubisch. 14 Elementarzellen (Bravaisgitter)
  • Nenn die häufigsten Bravaisgitter. Kubisch Flächenzentriert: K-Zahl:12, Packung: 74% Kubisch Raumzentriert: K-Zahl: 8, Packung 68% Hexagonal dicht verpackt: K-Zahl: 12, Packung 74%
  • Nenne Punktfehler, Linienfehler & Flächenfehler. Nulldimensional: Leerstellen (Schottky-Fehlordnung), Zwischengitteratome (Anti-Schottky-Fehlordnung), Leerstellen und Zwischengitteratome (Frenkel-Paar). Eindimensional: Stufenversetzungen, Schraubenversetzungen. ...
  • Was kann man zur Strukturanalyse von Gefüge nutzen? ... Röntgendiffraktometer (Röntgenbeugung) Transmissionselektronenmikroskop (Elektronenbeugung) Ein Rasterelektronenmikrosop zur Kristallorientierung.
  • Technische Bedeutung von 1-3D Defekten? Leerstellen:Diffusion, Strofftransport, Elektrische Leitfähigkeit. Fremdatome: Festigkeit, elektrische&thermische Leitfähigkeit. Versetzungen: Festigkeit, plastische Verformbarkeit. Korngrenzen: Festigkeit, ...
  • Was ist eine Ionenbindung? Bindungspartner mit unterschiedlicher Elektronennegativität bilden Ionen. Ihr Ziel ist eine günstige Elektronenkonfiguration (Edelgaskonfiguration). Hoher Schmelzpunkt, Härte, Korrosionsbeständig, ...
  • Was ist eine Kovalente Bindung? Die Außenelektronen der Atome wechselwirken miteinander und bilden gemeinsame Molekülorbitale durch Valenzelektronen. Hoher E-Modul, Wärmeleitfähigkeit, Hochtemperaturbeständig, Kriechfestigkeit, ...
  • Was ist eine metallische Bindung? Außenelektronen sind Schwachgebunden und delokalisiert. Sie bewegen sich frei im Rumpf des Gitters.  Elektrische Leitfähigkeit, Plastizität, gute Verformbarkeit, Zugfestigkeit, Ferromagnetismus, Legierungsbildung. ...
  • Nenn sie zwei sekundäre Bindungsarten. Van-der-Waals Kräfte & Wasserstoffbrückenbindung.