Anzeigen:

Diese Anzeigen helfen uns dabei, den Service karteikarte.com kostenlos zu halten.

Anzeigen:

In dieser Lektion befinden sich 105 Karteikarten

Kapitel 14

Diese Lektion wurde von Francine erstellt.

Lektion lernen

  • Basistherapie der rheumatoiden Arthritis DMARDs (Disease modifying anti rheumatic drug)
  • DMARDs klassische DMARDs: Methotrexat, Leflunomid, Sulfasalazin, Chloroquin, Hydroxychloroquin, Goldpräparate Neuartige DMARDs: Biologica - Adalimumab, Infliximab, Etanercept, Abatacept, Tocilizumab, Anakinra ...
  • Methotrexat Folsäureantagonisten hemmt kompetitiv die Dihydrofolatreduktase  und inhibiert dadurch die DNA- und RNA-Synthese in niedriger Dosis: antiinflammatorisch
  • Methotrexat Indikation Basistherapie der rheumatoiden Arthritis Arthritis psoriatica Chemotherapie - schädigt teilungsaktive Tumorzellen
  • Pharmakokinetik Methotrexat unverändert renal ausgeschieden NSAID hemmen Ausscheidung von Methotrexat und erhöhen die Toxizität
  • UAW Methotrexat Blutbildveränderung, Haarausfall Diarrhö, gastrointestinale Ulzeration hepato- und nephrotoxisch
  • Toxische Nebenwirkungen mindern bei Methotrexat Leukovorin -Folsäure zeitversetzte Gabe
  • Sulfasalazin Sulfonamidantibiotika Prodrug enthält antiphlogistische Komponente - wird im Dickdarm abgespalten - schlecht resorbiert
  • Sulfasalazin Indikation Basistherapie rheumatoide Arthritis Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • Sulfasalazin UAW gastrointestinale Beschwerden allergische Reaktionen mit Kreuzallergie zu Sulfonylharnstoffen, Thiaziddiuretika Fototoxisch
  • Chloroquin, Hydroxychloroquin Wirkung beeinflusst Bindegewebsstoffwechsel
  • Chloroquin, Hydroxychloroquin Indikation Basistherapie rheumatoide Arthritis Malariatherapie
  • Chloroquin, Hydroxychloroquin UAW Hornhauttrübung, irreversible Retinopathie Neuro- und Kardiomyopathie
  • Leflunomid Wirkung hemmt Pyrimidinsynthese T-Lymphozyten-Synthese beeinträchtigt Hemmung der DNA- und RNA-Synthese
  • Leflunomid Indikation Basistherapie der rheumatoiden Arthritis
  • UAW Leflunomid Blutdruckanstieg, Leberschädigung, Agranulozytose
  • Biologika Wirkung modulieren immunologische und inflammatorische Prozesse durch Beeinflussung von TNF-α, IL-1,IL-6 Verhinderung der T-Zell-Aktivierung
  • Biologika Wirkstoffe Infliximab und Adalimumab: Antikörper gegen TNF-α Etanercept: kompetitiver Antagonist am TNF-α Rezeptor Anakinra: kompetitiver Antagonist am IL-1 Rezeptor Tocolizumab: Antikörper gegen IL-6 Abatacept: ...
  • Biologika Indikation Basistherapie der rheumatoiden Arthritis + Kombination mit Methotrexat Infliximab auch bei Morbus Crohn, Psoriasis-Arthritis, Morbus Bechterew Porphyria cutanea Barda
  • Biologika UAW Infektneigung steigt Reaktivierung der Tuberkulose und Hepatitis Tuberkulose vor Therapie erst Ausschließen!
  • Goldsalze und D-Penicillamin von besser verträglichen Substanzen abgelöst
  • Goldsalze und D-Penicillamin Indikation Basistherapie rheumatoide Arthritis
  • UAW Goldsalze und D-Penicillamin Dermatitis, Stomatitis Nephro-, hepatotoxisch Leuko- und Thrombozytopenie Zusätzlich bei D-Penicillamin: Auslösung medikamentöser Lupus erythematodes
  • Symptomatische Therapie Rheumatoide Arthritis NSAID, Coxibe Glukokortikoide
  • Stufenplan Rheumatoide Arthritis Mittel 1.Wahl. Methotrexat Alternativ: Leflunomid, Sulfasalazin, bei leichten Verläufen Chloroquin/ Hydroxchloroquin in der Akutphase: Glukokortikoide Nach 2-3 Monaten keine Besserung: Kombination zweier ...
  • Immunsuppressiva Wirkstoffe Ciclosporin, Tacrolismus, Pimecrolimus, Cyclophosphamid, Azathioprin, Glukokortikoide, Methotrexat, Mycophenolat-Mofetil, Sirolismus, Basiliximab, Belatacept
  • Ciclosporin hemmt Synthese von Interleukin-2 in T-Helferzellen und verhindert dadurch die Aktivierung von T-Lymphozyten durch Inaktivierung der Phosphatase Calcineurin weitere Calcineurininhibitoren: Tacrolismus, ...
  • Ciclosporin Indikation Basistherapie rheumatoide Arthritis Hauterkrankungen Prophylaxe Abstoßungsreaktion
  • Pharmakokinetik Ciclosporin stark schwankende orale Bioverfügbarkeit (20-50%) Über Cytochrom P450 metabolisiert biliär eliminiert Cyclosporin hemmt Cytochrom P450
  • Spiegelerhöhung Cyclosporin durch:... Erythromycin und andere Makrolidantibiotika Ketoconazol und andere Azolderivate
  • UAW Cyclosporin Nephro- und hepatotoxisch Kardiotoxisch, Blutdruck steigt, Ödeme Gingivahyperplasie, Tremor
  • Cyclophosphamid Wirkung hemmt Zellteilung bewirkt Vernetzung der DNA-Stränge und fehlerhafte Basenpaarungen Störung der Nukleinsäuresynthese wirkt auf Lymphozyten und Tumorzellen
  • Indikation Cyclophosphamid Autoimmunerkrankung Prophylaxe von Abstoßungsreaktion medikamentöse Knochenmarkaplasie vor Knochenmarktransplantation Zytostatikum
  • Pharmakokinetik Cyclophosphamid Prodrug bei Metabolisierung entsteht Acrolein - bewirkt hämorrhagische Zystitis Mesna bindet Acrolein und wird so renal eliminiert
  • UAW Cyclophosphamid Panzytopenie Kardiomyopathie Hämmorhagische Zystitis
  • Azathioprin Antimetabolit , Purinanalogon hemmt Purinsynthese und DNA-Replikation wirkt auf T- und B-Lymphozyten
  • Indikation Azathioprin Prophylaxe Abstoßungsreaktion chronisch entzündliche Darmerkankungen Rheumatoide Arthritis Autoimmunhepatitis
  • Pharmakokinetik Azathioprin Prodrug zu 6-Mercaptopurin metabolisiert wird dann von Xanthinoxidase abgebaut
  • Azathioprin - Allopurinol/Febuxostat Allopurinol hemmen als Urikostatika die Xanthinoxidase und erhöhen die Toxizität von Azathioprin
  • UAW Azathioprin Thrombozytopenie, Leukopenie Cholestatische Hepatitis
  • Prophylaxe Abstoßungsreaktion Mycophenolat-Mofetil: hemmt Purin- und DNA-Synthese in LYmphozyten Sirolismus: hemmt Zellproliferation, Tumorwachstum, Angiogenese Basiliximab: Antikörper gegen Interleukin-2-Rezeptor auf T-Lymphozyten ...
  • Immunmodulatoren Wirkstoffe Interferone α,β,γ Interleukin Koloniestimulierende Faktoren
  • Immunmodulatoren Wirkmechanismus Zytokine, die das Wachstum und die Differenzierung  von Zellen regulieren
  • Interferone Wirkung Immunmodulierend, antiviral, Antiproliferativ
  • Interferone Indikation Interferon α: maligne Erkrankungen: Kaposi-Sarkom, kutane T-Zell-Lymphome, Haarzellleukämie, CML Chronische Hepatitis B und C: Ribavirin + pegyliertes Interferon Interferon β:MS Interferon γ: chronische ...
  • Interferon UAW Grippeähnliche Symptome: Fiber, Myalgien, Arthralgien Leukopenie oder Panzytopenie gastrointestinale Störungen hepato- und nephrotoxisch
  • Interleukin Wirkung regulieren Funktion von Lymphozyten Interleukin 2 wird bei metastasierenden Nierenkarzinomen angewandt
  • Koloniestimulierende Faktoren Erythropoetin: Anwendung bei renaler AnämieWachstumsfaktoren für Granulozyten bei zytostatika Knochenmarkschädigung
  • Therapie Psoriasis vulgaris Wirkstoffe Topische Antipsoriatica: Calcineurininhibitoren, Dithranol, Glukokortikoide, Tazaroten, Vitamin-D-Analoga systemische Antipsoriatica: Biologika, Fumarsäureester, Psoralen, Acitretin, Ciclosporin, Methotrexat ...
  • Psoriatika Glukokortikoide Immunsuppressiv bei lokaler Therapie: Nebenwirkungen- Hautatrophien und Teleangiektasien