Anzeige:

Anzeige:

In dieser Lektion befinden sich 15 Karteikarten

Aufbau / grundlegende Funktionsweise des Internets

Diese Lektion wurde von Kazumoe erstellt.

Lektion lernen

  • Verbindungslose Paketvermittlung Jedes Paket enhält vollständige Adresssinformationen so das Pakete unabhängig voneinander transportiert werden können. Der Absender kann ohne vorherige Ankündigungen Pakete an beliebige Empfänger ...
  • Nachteile Paketvermittlung - Nicht deterministisch - Es können Latenzen (Verzögerungen) entstehen da Pakete gegebenfalls in Warteschlangen warten müssen bis die ausgehende Übertragungsstrecke frei wird - Es kann zu Überlastsituationen ...
  • Best-Effort-Dienst Es gibt keinerlei Garantien: - wann und wie schnell ein Paket zugestellt wird - dass Pakete in derselben Reihenfolge ankommen, in der sie abgeschcikt wurden - das ein Paket überhaupt zugestellt wird ...
  • Overprovisioning Das bewusste Überdimensionieren eines Netzwerks um z.B. Überlasteffekte zu vermeiden.
  • Protokoll Ein Protokoll ist eine Sprache die zwischen Rechnern gesprochen wird. Ein Satz von Verhaltenstegeln an die sich alle beteiligten Kommunikationspartner halten.
  • Schichtenstruktur in der Netzwerk-Architektur Fast alle Netzwerk-Architektuzren verwenden eine Schichtenstruktur für Hard und Software. Jede Schicht verdeckt Einzelheiten der darüberliegenden Schicht. Also eine Schicht nutzt um ihre Aufgabe zu ...
  • Protokollstapel Die in einem konkreten Anwendungsfall "aufeinandergeschichteten" Protokolle nennt man den Protokollstapel. Im Internet gibts unteranderem den TCP/IP-Protokollstapel.
  • TCP/IP-Protokollstapel - Anwendungsschicht - Transportschicht - Netzwerkschicht - Sicherungsschicht - Bitübertragungsschicht
  • Bitübertragungsschicht Umwandlung der 0en und 1en in Signale
  • Sicherungsschicht Verpackt das zu übertragende Paket in ein Sicherungsschicht-Paket mit Header und Trailer welche Informationen zum Absender/Empfänger sowie Kontrollinformationen bzw. Daten für Fehlerekennung/-korrektur ...
  • Netzwerkschicht Netzwerkschicht verwendet das Protokoll IP (Internet Protocol). Datenpakete, die in einem Host erzeugt werden, kriegen einen IP-Header welcher u.a. Informationen, von welchem Host die Daten stammen und ...
  • Routing Das Bestimmen der kürzesten Wege zu jedem Ziel nennt man Routing.
  • Routing Das Bestimmen der kürzesten Wege zu jedem Ziel nennt man Routing.
  • UDP UDP ist ein Transportprotokoll (User Datagram Protocol). UDP bietet unzuverlässigen Datagram-Dienst von Anwendung zu Anwendung. Keine Zuverlässigkeit, keine Zeiehenfolgeerhaltung aber einfach und schnell. ...
  • TCP Das Transmission Control Protocol ermöglich die zuverlässsige, reihenfolgeerhaltende Übertragung von Byteströmen von Anwendung zu Anwendung. Realisiert außerdem Funktionen zur Vermeidung von Überlast ...