Anzeigen:

Diese Anzeigen helfen uns dabei, den Service karteikarte.com kostenlos zu halten.

Anzeigen:

Psychologie (Fach) / von2 auf 1 (Lektion)

In dieser Lektion befinden sich 187 Karteikarten

nicht gewusst

Diese Lektion wurde von peterzick erstellt.

Lektion lernen

  • Welches ist keine Komponente der ICF (Internationale ... E) Psychische Funktion und deren Störungen
  • Im psychoanalytischen Modell der Zwangssymptomatik ... (A) Reaktionsbildung (D) Ungeschehenmachen(F) Idealisierung(G) Affektisolierung INFO: Die Aufgabe gilt als nicht gestellt :o) Folgende Abwehrmechanismen können laut tiefenpsychologischer Darstellung ...
  • Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) kann ... Richtig sind: (C) Negative Sicht über die Konsequenzen und sich selbst im Anschluss an das Trauma (E) Grübeln über das, was während des Traumas passiert ist (F) hohe emotionale Erregung während ...
  • Ein Patient mit Insomnie beschreibt, dass er täglich ... Paradoxe Intervention Symptomverschreibung
  • Vorderseite In Anlehnung an die Typologie von Jellinek ... D) Der Betroffene trinkt über den Tag verteilt regelmäßig Alkohol 2.1 Alpha-TrinkerAlphatrinker (Problemtrinker) trinken, um seelische Belastung leichter zu ertragen. Es besteht keine körperliche ...
  • Welche drei wesentlichen Faktoren kennzeichnen das ... Richtig sind: (A)  Einengung (situativ, dynamisch etc.) (B)  Suizid- und Todesphantasien (E)  gehemmte und gegen sich selbst gerichtete Aggression
  • Welcher der folgenden Umschreibungen gibt am besten ... e) Die jeweiligen Veränderungen sind reliabel, statistisch signifikant und führten vomdysfunktionalen in den funktionalen Bereich.
  • Was versteht man unter einem Verhaltensexperiment? Z.B. Rollenspiele und dienen der Überprüfung von Befürchtungen im Alltag
  • Reliable change index? Differenz zwischen Prä- und Postwert einer TP dividiert durch den Standardfehler der Differenzen
  • Punktabstinenz? Abstinenz in Sit. wo trinken mit hohem risiko verbunden ist
  • Big Five: 5 Skalen des NEOPI-R S.33 Extraversion: E1: Herzlichkeit (Warmth)E2: Geselligkeit (Gregariousness)E3: Durchsetzungsfähigkeit (Assertiveness)E4: Aktivität (Activity)E5: Erlebnishunger (Excitement-Seeking)E6: Frohsinn (Positive ...
  • Gedächtnis: Modell von Markowitsch Gedächtnis: Modell von Markowitsch sensorisches Gedächtnis = Ultrakurzzeitgedächtnis, wenige Sekunden. Ikonisches und echoisches Gedächtnis.Arbeitsgedächtnis = Kurzzeitgedächtnis, wenige Minuten. ...
  • Wie sieht eine Stressimpfung nach Meichenbaum aus? Phase 1: Bewusstsein über Verhalten (Tagebuch führen) Phase 2: Identifikation von neuen Verhaltensweisen Phase 3: Anwendung der neuen Verhaltensweisen, Bewertung der Folgen, positive Selbstaussagen ...
  • Stressimpfungstraining (Meichenbaum) Grundlage: Zusammenhang problematischer Gefühlsreaktionen, Handlungen und Körperreaktionen mit ungünstigen Selbstverbalisationen Erlernen von Ressourcen zum Umgang mit Stress
  • Parathymie Die Parathymie ist eine Störung der Affektivität. Der Ausdruck ist völllig anders als das eigentlich Gefühlte. Dies kann zum Beispiel Lachen trotz Traurigkeit (z.B. auf einer Beerdigung) sein.
  • Regression im dienste des Ich Deshalb ist es notwendig, zwischen gutartigen Formen einer «Regression im Dienst des Ich» (etwa beim Künstler, der seine Phantasie frei wirken läßt und anschließend das Gestaltete kritisch prüft) ...
  • Amenorrhoe Ausbleiben der Menstruation; "a"= nicht, meno = Monat, "rhoe"= Fluss Primäre A.: bei geschlechtsreifen Frauen über 16 keine Menstruation aufgetreten Sekundäre A.: länger als 3 Monate keine Menstruation ...
  • 39 Frau B. erwähnt bei ihrem Psychotherapeuten, dass ... A Der Hawthorne-Effekt kann bei gruppenbasierten Beobachtungsstudien auftreten. Demnach ändern Teilnehmer ihr natürliches Verhalten, weil sie wissen, dass sie an einer Studie teilnehmen und unter Beobachtung ...
  • Was ist der Zeigarnik-Effekt? Ein psychologischer Effekt über die Erinnerung an abgeschlossene im Gegensatz zu unterbrochenen Aufgaben. Er besagt, dass man sich an unterbrochene, unerledigte Aufgaben besser erinnert als an abgeschlossene, ...
  • 39 Frau B. erwähnt bei ihrem Psychotherapeuten, dass ... A Der Hawthorne-Effekt kann bei gruppenbasierten Beobachtungsstudien auftreten. Demnach ändern Teilnehmer ihr natürliches Verhalten, weil sie wissen, dass sie an einer Studie teilnehmen und unter Beobachtung ...
  • Der serielle Positionseffekt Primacy-Effekt Recency-Effekt ... Kontextwechsel erklärt den serielle Positionseffekt Primacy-Effekt - Dinge am Anfang werden besonders gut eingeprägt Recency-Effekt - Dinge am Ende werden besonders gut eingeprägt Wenn man etwas unterscheidbarer ...
  • Beispiel für Rosenthaleffekt? 1. Bsp.: Schüler werden unabhängig von den Leistungen in normale und hochbegabte Schüler unterteilt. Wenn den Lehrern gesagt wird, welche Schüler hochbegabt sind, werde diese am Ende des Jahres wesentlich ...
  • Dissimulation Unter Dissimulation versteht man das bewusste Herabspielen, Verschweigen oder Leugnen einer Erkrankung und/oder ihrer Symptome. Die Dissimulation ist ein häufiges Phänomen bei Patienten, die unter Drogenabusus ...
  • Was ist optische Ataxie und visuelle Agnosie? Optische Ataxie: - tritt bei Beschädigung des dorsalen Pfades auf (verantwortlich f. visuell-geleitete Handlungen). - Betroffene haben Probleme visuell geleitete Bewegungen auszuführen - trotz intaktem ...
  • Agnosie Störungen der Erkennung und des Ergreifens einzelner Objekte • Acromatopsie• Farbagnosie• Formagnosie• Aperzeptive Agnosie• Assoziative Agnosie• Prosopagnosie
  • Prosopagnosie Nichterkennen von gesichtern Gesicht als solches wird erkannt, aber Person nicht identifiziert Gesichtsmuster erscheint durcheinander nicht nur auf Gesicht beschränkt
  • 41 Welches der folgenden zählt nach ICD-10 zu den ... (A) eine misstrauische Haltung
  • Komplexe motorische Tics Klatschen, sich-selbst-schlagen, Springen, Hüpfen
  • Koprolalie Ausstoßen von Worten obszönen Inhaltes (Tic)
  • Suizidversuche im Jugendalter Die Anzahl weiblicher Jugendlicher ist höher als männlicher Epidemiologische Untersuchungen in EU-Ländern ergaben, dass die meisten Suizidversuche im Alter zwischen 15 und 25 Jahren unternommen werden. ...
  • Freuds Phasentheorie der Entwicklung -Psychosexuelle ... Psychosexuelle Phase EntwicklungszeitraumOrale Phase (Geburt -1 Jahr)Anale Phase (1-3 Jahre)Phallische Phase (3-6 Jahre)Latenzzeit (6-11Jahre)Genitale Phase (Adoleszenz)
  • F 93.0 Emotionale Störung mit Trennungsangst des ... A) Mind. 3 aus:1. Unrealistische und anhaltende Besorgnis über mögliches Unheil, das der Hauptbezugsperson zustoßen könnte oder über den Verlust solcher Personen (z.B. Furcht dass sie weg gehen oder ...
  • Emotionale Störung mit Trennungsangst des Kindesalters ... Furcht vor Trennung von Bezugsperson muss den Kern der Angst darstellenAngst muss vor dem 6. Lebensjahr beginnenZeitkriterium: mindestens 4 WochenAusschluss: GAS
  • Premack Prinzip Das Premack-Prinzip besagt, dass ein unwahrscheinlicheres Verhalten durch ein wahrscheinlicheres verstärkt werden kann. Mit unwahrscheinlichem Verhalten ist dabei ein Verhalten gemeint, das die jeweilige ...
  • Wozu dient Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention? ... Primär: Reduktion der Inzidenz einer ErkrankungFörderung der GesundheitVor KrankheitFür GesundeBsp.: SchutzimpfungenSekundär: Reduktion der Prävalenz durch Frühbehandlung bereits diagnostizierbarer ...
  • Welche Aussagen über den Sympathikus sind richtig? ... Lösung: ABC.. Mit dem Begriff ergotrop bezeichnet man einen Erregungszustand des Nervensystems, der die Energien freisetzt, die zur Selbsterhaltung in der aktiven Auseinandersetzung mit der Umwelt notwendig ...
  • 56 Welche der genannten Wirkungen kommt durch eine ... B Die Wirkung von Sympathikus und Parasympathikus auf verschiedene OrganeSympathikus ParasympathikusHerz Herzfrequenz steigt, Herzkranzgefäße weiten sich Herzfrequenz sinkt, Herzkranzgefäße verengen ...
  • Indikationen und Wirkungen von Triptanen Bei scheren Migräne- Kopfschmerzattacken wirken Triptane vasokonstriktorische auf Hirnhautgefäße und arteriovenöse Anastomosen und hemmen die Neuropeptidfreisetzung
  • Akathisie Sitzunruhe genanntextrapyramidale Hyperkinesie allgemeine motorische Unruhe – bis hin zur Unfähigkeit, still sitzen zu könnenSie wird zu den Dyskinesien gerechnet. Der durch Medikamente (vor allem ...
  • Malignes neuroleptisches Syndrom Auslösung durch Antipsychotika -> Absetzen und Dopaminagonisten sowie Dantrolen geben   meist innerhlab von 4 Wochen nach Beginn der Einnahme von Antipsychotika, v.a. typische wie Haloperidol, aber ...
  • Ein kogni(ves Modell der GAS (Wells, 1995)  Um GAS verstehen zu können, muss man dieBewertung und Bedeutung der Sorgen für dieBetroffenen berücksichtigen  Zwei Arten von Sorgen: Typ 1: Bewertung von Ereignissen undkörperlichen Symptomen Typ ...
  • metakognitice Theorie der GAS (Wells)- cognitiv- attentional ... - Grundidee= Sorgen sind durch pos. Metakognition initiiert (Sorgen= Vorbereitung)--> aber nach längeren Sorgenphasen werden neg. Metakognitionen aktiviert neg. Metakognition löst Sorge Typ 2 aus (z.B. ...
  • Holding Halten, zum Nachreifen der Persönlichkeit, wesentliches Grundkonzept der PA
  • Holding Function / Holding Environment nach Winnicott ... Umgebung wird haltend, nicht traumatisierend, einengend oder einschränkendneue Erfahrungen möglichHaltung der guten Mutter - good enough mother - Therapeut soll diese auch einnehmen, wenn er wirksam ...
  • Prinzip Antwort Psychoanalytisch interaktionelle Therapie ... unmittelbare Reaktion auf den Patienten, konkrete Rückmeldung allg. Stabilisierung Ziel: zufriedenstellende Lebensbewältigung
  • Holding Function / Holding Environment nach Winnicott ... Umgebung wird haltend, nicht traumatisierend, einengend oder einschränkendneue Erfahrungen möglichHaltung der guten Mutter - good enough mother - Therapeut soll diese auch einnehmen, wenn er wirksam ...
  • Das Qualitätsmodell von Donabedian Struktur (Personal+Qualifikation, Ausrüstung, Organisatorische Beding., zugangs- und Nutzungsmögl. für die Nachfrager)Prozess (Gesmamtheit alle Aktivitäten während der Diesntleistungserstellung z.B. ...
  • informed consent Einwilligung nach erfolgter Aufklärung
  • 76 Auf wie viele Behandlungsstunden pro Woche ist ... B
  • 3 grundlegende Dimensionen des Circumplex-Modell nach ... Beschreibung und Typologisierung von FamilienKohäsion- losgelöst- getrennt, - verbunden- verstricktAdaptilität/Flexibilität - rigide- strukturiert- flexibel- chaotischKommunikation- listening skills, ...

AdBlocker erkannt!

Um den kostenlosen Service und die Inhalte von karteikarte.com nutzen zu können, deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

×