Anatomie und Physiologie (Fach) / Bewegungsapparat (Lektion)

Vorderseite Beschreibe das Kompartment-Syndrom!
Rückseite

- an den Extremitäten bilden unelastische Muskelfaszien abgeschlossene, kaum dehnungsfähige Muskellogen (Kompartimente), in denen Muskeln, Nerven- und Gefäßbündel verlaufen

- durch Trauma --> Einblutung oder Schwellung innerhalb der Kompartimente

- Gewebedruck steigt enorm durch flüssige Raumforderung --> kleinste arterielle und venöse Gefäße werden komprimiert 

Störung der Mikrozirkulation --> vermehrte Durchlässigkeit der Kapillaren für Wasser --> folglich Verstärkung des Ödems

- steigt Druck weiter an, werden auch große Gefäße und Nerven komprimiert --> Muskulatur wird nekrotisch und vernarbt

- kann auch durch zu engen Gips verursacht werden

- am Häufigsten: Unterschenkel

Klinik: bretthart gespannt Muskulatur, bohrende Schmerzen, Sensibilitätsstörungen, später kein Puls mehr tastbar

Diese Karteikarte wurde von FinnidaFu erstellt.