Anzeigen:

Diese Anzeigen helfen uns dabei, den Service karteikarte.com kostenlos zu halten.

Anzeigen:

Pharmakologie (Fach) / Hypnotika (Lektion)

In dieser Lektion befinden sich 73 Karteikarten

Schlafmittel

Diese Lektion wurde von Hilmert1 erstellt.

Lektion lernen

Diese Lektion ist leider nicht zum lernen freigegeben.

  • Akut Insomnie anpassungsbedingt Tage bis wenige Wochen durch Stress 1-Jahres-Prävalenz 15-20% Frauen>Männer Ältere>Jüngere
  • Primäre Insomnie psychophysiologisch 6-10% Störung der körperliche Anspannung, gelernte schlafverhindernde Assoziationen > 3. Lebensdekade
  • sekundäre Isomnie Organische Erkrankungen (z.B. Hyperthyreose, chronische Schmerzen, neurologische Erkrankungen (neurodegenerative Erkrankungen), respiratorische Erkrankungen (Asthma bronchiale) Psychiatrische Erkrankungen ...
  • Isomnien verursachende Substanzen • Alkohol• Koffein• Antibiotika• Anticholinergika• Antidepressiva (u. a. MAO-Hemmer, SSRI)• Antihypertensiva (u. a. ACE-Hemmer, Betablocker, Clonidin, Kalziumantagonisten)• Appetitzügler• ...
  • Wecksystem Acetylcholin aus laterodorsal tecmentalem (LDT) und pedunculopontinem (PPT) Kernen aktivieren Thalamus Noradrenalin aus dem Locus caeruleus Serotonin aus den Raphekernen Dopamin aus dem ventralen periadquäduktären ...
  • Hypnosis Hypnosis = Bewusstlosigkeit – verminderte Fähigkeit auf verbaleBefehle zu reagieren, keine Wahrnehmung der Umwelt Hypnotika=Schlafmittel
  • GABA A Rezeptor Cl- Kanal Pentamer -> Häufigste Rekombinationen: α1β2γ2 α2β3γ2 α3β3γ2 aktiviert durch GABA und Benzodiazepinen
  • GABA B Rezeptor Gi gekoppelter Rezeptor fördert den postsynaptischen K+ Ausstrom hemmt den presynaptischen Ca+ Einstrom hemmt die Adenylatcyclase C -> cAMP Spiegel sinkt
  • Muscimol GABAA Rezeptor Agonist Gift des Fliegenpilz (Amantia muscaria)
  • Baclofen GABABRezeptor Agonist
  • Bicucullin GABAA Rezeptor Antagonist Saft der Dicenta cucullaria (Zwergherzblume)
  • Picrotoxin GABAA Rezeptor Antagonist Saft der Anamirta cocculus (Scheinmyrte)
  • Saclofen GABAB Rezeptor Antagonist
  • Bezodiazepine verstärken die Wirkung von GABA am GABAA Rezeptor wirken nur in anwesenheit von GABA Effekte: sedativ hypnotisch anxiolytisch muskelrelaxierend antikonvulsiv amnestisch (anterograd) α1: Sedierung, amnestische ...
  • Barbiturate GABAA Rezeptor Agonist
  • beta-Carboline inverse Agonisten des GABAA-Rezeptors z.B. DMCM: methyl 6,7-dimethoxy-4-ethyl-b-carbolin-3-carboxylat verschlechtern die Affinität der Bindungsstelle zu GABA
  • Lormetazepam Benzodiazepin Handelsname: Noctamid Hypnotikum mittellanger Metabolismus (5 bis 20 Std)
  • Nitrazepam Benzodiazepin Handelsname: Mogadon Reduktion der Nitrogruppe, dann Alkylierung Hypnotikum
  • Chlordiazepoxid Benzodiazepin Handelsname: Librium Anxiolytikum langer Metabolismus (50Std oder 2-4Tage)
  • Oxazepam Benzodiazepin Handelsname: Adumbran Anxiolytikum und Hypnotikum mittellanger Metabolismus (5 bis 20 Std)
  • Prazepam Benzodiazepin Anxiolytikum langer Metabolismus
  • Flurazepam Benzodiazepin langer Metabolismus (30Std.) Hypnotikum
  • Clonazepam Benzodiazepin Handelsname: Antelepsin Antiepileptikum lander Metabolismus ( 20 bis 30 Std)
  • Alprazolam Triazolobenzodiazepin Anxiolytikum mittellanger Metabolismus (10 bis 20Std)
  • Triazolam Triazolobenzodiazepin Handelsname: Halcion kurzer Metabolismus
  • Flumazenil Triazolobenzodiazepin
  • Diazepam Benzodiazepin Handelsname: Valium langer Metabolismus (2-4Tage) Anxiolytikum, Muskelrelaxans, Status epileptikus, Hypnotikum
  • Temazepam Benzodiazepin Handelsname: Planum mittellanger Metabolismus Hypnotikum, Muskelrelaxantien
  • Brotiazolam Benzodiazepin Handelsname: Lendormin kurzer Metabolismus Hypnotikum, Sedativum, Anxiolytikum
  • Midazolam Triazolobenzodiazepin Handelsname: Dormicum Kurzer Metabolismus Hypnotikum, Sedativum, Anxiolytikum
  • Flunitrazepam Benzodiazepin Handelsname: Rohypnol Reduktion der Nitrogruppe, dann Alkylierung Hypnotikum Wirkdauer: 20-30h
  • Lorazepam Benzodiazepin Hypnotikum (mittel), Anxiolytikum (mittel), Antiepileptikum (lang wirksam)
  • Bromazepam Benzodiazepin Anxiolytikum mittellanger Metabolismus
  • Clobazam Benzodiazepin langer Metabolismus Anxiolytikum
  • Medazepam Bezodiazepin langer Metabolismus Anxiolytikum
  • Dikaliumchlorazepat Benzodiazepin Anxiolytikum langer Metabolismus
  • UAWs der Benzodiazepine Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, Stürze Abnahme der kognitiven Fähigkeiten, Gleichgültigkeit, Verwirrung, anterograde Amnesie paradoxe Erregungszustände (Angst, Ruhelosigkeit), besonders bei ...
  • Gefährliche Kombination Benzodiazepine + Opioide + Antihistaminika
  • Entzugssymptome bei Benzodiazepinabusus Leichte Entzugssymptome:• Angst, Unruhe, Dysphorie, Depression• Übelkeit, Erbrechen• Kopfschmerzen, Muskelverspannung• Tremor, Tachykardie Schwere Entzugssymptome:• Grand-mal-Krampfanfälle• ...
  • Flumazenil Benzodiazepinantagonist Handelsname: Anexate Wirkung: Aufhebung der sedativ-hypnotischen Wirkung der Agonisten                                      schneller Wirkungseintritt (30 - ...
  • Zopiclon Z-Drug, benzodiazepinähnliche Wirkung durch Bindung an BZD-Rezeptor Handelsname: Ximovan, Optidorm Ein-/ Durchschlafmittel ohne Hangover HWZ: 5 Std.
  • Zaleplon Z-Drug Imidazopyridine mit Preferenz für die α1 -Untereinheit:sedativ-hypnotische Wirkung, keine muskelrelaxierende und anxiolytische Wirkung Handelsname: Sonata Einschlafmittel HWZ: 1Std
  • Zolpiderm Handelsname: Stilnox, Edluar Z-Drug  Imidazopyridine mit Preferenz für die α1 - Untereinheit:sedativ-hypnotische Wirkung, keine muskelrelaxierende und anxiolytische Wirkung Ein und Durchschlafmittel ...
  • Buspiron part. Agonist am 5HT1A-Rezeptor keine sedativen, muskelrelaxierende und antikonvulsiven Eigenschaften, keineAbhängigkeitverzögerte Wirkungseintritt (1 bis 3 Wochen)
  • Clonidin α2-Agonist Anwendung bei Alkohol und Opioidentzug Anxiolytikum
  • Dipenhydramin Handelsname: Dortumil, vivinox, Betadorm, Hoggar night Antihistaminikum der 1. Generation rezeptfreies Schlafmittel unspezifische Antagonisten:• H1-Rezeptoren• mACh-Rezeptoren• 5-HT-Rezeptoren• ...
  • H1-Rezeptor Gq gekoppelter Histaminrezeptor PLC ­, IP3 u. Ca2+ ­steigen Wirkung: •Vasodilatation (EDRF-Freisetzung)•Permeabilitätserhöhung ("Endothel-Kontraktion")•Bronchokonstriktion•Triple response (Rötung, ...
  • H2-Rezeptor Gs gekoppelter Histaminrezeptor cAMP steigt Wirkung: •Vasodilatation•Magensaftsekretion steigt•positiv inotrop•Tachykardie•Neurotransmitter
  • H3-Rezeptor Gi gekoppelter Rezeptor cAMP sinkt, weniger Ca2+ Einstrom, mehr K+-Ausstrom Wirkung: Präsynaptisch Hemmung der Freisetzung von:HistaminAcetylcholinSerotoninNoradrenalinDopaminGABA
  • H4 Rezeptor Gi gekoppelter Histaminrezeptor cAMP sinkt, Ca2+ Einstrom vermindert, K+ Ausstrom erhöht Funktion unklar Vorkommen in Knochenmark, Eosinophile, Testis, periphere Geweben