Anzeigen:

Diese Anzeigen helfen uns dabei, den Service karteikarte.com kostenlos zu halten.

Anzeigen:

In dieser Lektion befinden sich 44 Karteikarten

3

Diese Lektion wurde von jillian erstellt.

Lektion lernen

Diese Lektion ist leider nicht zum lernen freigegeben.

  • Das Endhirn wird unterteilt in 1) Großhirnrinde (Cortex) 2) Basalganglien 
  • Basalganglien - bestehen aus - Input in - Output ... - subcorticale Hirnstruktur eingebettet in Nervenfaserbündeln, bestehend aus mehreren Kernen  1) Putamen  2) Nucleuas caudatus                                3) Clobus pallidus (Pallidum)  ...
  • Welche Strukturen werden zusätzlich wegen ihrer funktionellen ... Substantia Nigra (Subthalamus)  Nucleus subthalamicus (Tegmentun) 
  • Bei Schädigen der Basalganglien 2 Beispiele sind kommt es zu motorischen Beeinträchtigungen 1) Parkinson-Erkrankung 2) Huntington-Erkrankung 
  • Parkinson-Erkrankung warum? Therapie? - langsamer Verlust der Dopaminneurone in der substantia nigra - fehlende Hemmung des Striatiums was wiederum die Bewegungsausfürung im Cortex hemmt  --> zu starke Hemmung der Bewegungsausführung  ...
  • Hauptsymptome von Parkinson 1) Bradykinesie: allgemeine Bewegungsverlangsamung 2) Akinesie: Schwierigkeiten bie der Bewegungsinitiierung 3) Rigor: Steigerung der Muskelspannung 4) Ruhetremor: zittern, nicht bei zielgerichteten Handlungen  ...
  • Anzeichen von Parkinson Gesichtsstarre Vorwärtsneigung des Rumpfes Winkelstellung der Arme Kein Mitschwingen der Arme  Steifheit und Zittern der Extremitäten  Schlurfender, klein-schrittiger Gang 
  • Huntington Erkrankung warum? 4 Merkmale? gefunden ... Atrophie (Schrumpfung) von Nucleus caudatur und Putamen => also des Striatums  => Verlust von GABAergen, hemmenden Neuronen  1. Vererblichkeit, 2. Tanz (unkontrollierte Bewegungen), 3. Demenz, 4. tödlicher ...
  • Parkinson Huntington Gegenteil Parkinson = Probleme bei der Bewegungsintiierung Huntington = Probleme Bewegungen zu kontrollieren 
  • Cortex - äußere Schicht der Großhirnhemisphären/ auch Hirnrinde - besteht überwiegend aus grauer Substanz/ Nervenzellkörper Unterteilung in  1) Neocortex 2) Allocortex 
  • Neocortex vs. Allocortex Neocortex:phylogentisch jünger, 90% des Cortex, Teil der von außen sichtbar ist  Allocortex: Phylogeneitsch älter, 10% des Cortex, eher innen liegend 
  • Der Neocortex ist zuständig für wird eingeteilt ... höhere geistige Leistungen: Steuerung komplexer Handlungen, Sprache, Planen, Problemläsen, Bewusstsein... 4 Lappen (Lobuli): Frontallappen, Parietallappen, Temporallappen, Okzipitallappen
  • Grobe funktionelle Gliederung des Neocortex 1) primär sensorische/ motorische Areale: unmittelbare Aufläsung von motorischen Hnaldungen bzw. Regestrierung von Sinneseindrücken zuständig. Aufteilung nach Modalitäten (visuell, akustsich, somatosensorisch, ...
  • zytoarchitektonische Gliederung von wem wie viele ... Unterteilung des Cortex in Areale nach Korbinian Brodmann (1909)  => Brodmann-Areale (BA) 1-47 - auf der Basis von zytoarchitektonishcen Eigenschaften (Zelltypen)  Arealgrenzen fallen nicht immer mit ...
  • Häufigsten Zelltypen im Cortex 1) Pyramidenzellen 2) Sternzellen/ Körnerzellen 3) Spindelzellen 
  • Pyramidenzellen - haben ein langes Axon und ein apikal-Dendit (genau entgegengesetzt)  - viele kleine Dendriten in horizontaler Richtung vom Axon ab (Basaldendriten)  => Projezieren über größere Distanzen 
  • Sternzellen/ Körnerzellen - wie kleine Pyramidenzellen - aber kurze Axone, Verschaltung eher mit benachbarten Arealen 
  • Klassifikation von Faserverbindungen 1) Assoziationsfasern: Verbindungen zu anderen ipsilateralen corticalen Regionen  2) Kommissurenfasern: Verbindungen zur gegenüberliegenden/ kontralateralen Hemisphäre 3) Projektionsfasern: Projektion ...
  • Schichten des Neocortex Nummerierung von Kopfoberfläche abwärts 1: Molekularschicht 2: äußere Körnerschicht 3: äußere Pyramidenschicht 4: innere Körnerschicht  5: innere Pyramidenschicht 6: multiforme Schicht 
  • Schicht 1: Molekularschicht: wenige Neurone, überwiegend axonale und dendritische Fasern  Hier enden Assoziationsfasern, Kommissurenfasern und unspezifische Thalamusfasern 
  • Schicht 2: äußere Körnerschicht kleine Pyramiden- und Körnerzellen - hier enden Assoziationsfasern, Kommissurenfasern und unspezifische Thalamusfasern 
  • Schicht 3 äußere Pyramidenschicht - Pyramidenzellen unterschiedlicher Größe - Ausgangspunkt von Assoziations und Kommissurenfasern 
  • Schicht 4 innere Körnerschicht - kleine Körnerzellen, viele durchlaufende horizontale Fasern  - afferente Fasern aus dem Thalamus 
  • Schicht 5 innere Pyramidenschicht:  - Efferenzen zu subkortikalen Strukturen (z.B. Rückenmark, besonders extrem im M1) 
  • Schicht 6 multiforme Schicht: verschiedene Nervenzellen 
  • Primär motorischer Cortex - direkte Projektionen ... M1/ B4 im Gyrus präcentralis (Frontallappen) - somatotpische Gliederung, Sitz des motorische Homunculus  - auslösen von Bewegungen der kontralateralen Körperhälfte  - direkte Projektionen auf die ...
  • Plastizität im M1 Bsp.: Musiker, je mehr Expertise, desto mehr graue Substanz im M1 (vor allem links)  Bsp.2: bei professionellen Handballspielerinnen mehr graue Substanz in M1 und S1 
  • Prämotorischer Cortex - vor allem zuständig für ... BA 6 und z.T. BA8 v.a. für Planung von Bewegung zuständig  - efferente Verbindungen zum M1 aber auch absteigend zu den Motoneuronen im Rückenmark  Beinhaltet auch: 1) frontales Augenfeld (BA8) (willkürliche ...
  • primär somatosensorischer Cortex Sitz des Läsion ... S1, BA 1,2,3 im Gyrus postcentralis (Parietallappen)  - Sitz des somatosensorischen Homunculus mit somatotopischer Gliederung  - Repräsentation der kontralateralen Körperhälfte - Läsionen führen ...
  • primärer visueller Cortex - Information von - Organisation ... V1, BA17  - am besten untersuchtes Cortexgebiet bei Primaten - erhält Info von Netzhaut über CGL - retinotope Organisation  - Repräsentation des kontralateralen visuellen Raumes/ Feldes  - Läsionen ...
  • sekundärer visueller Cortex - Info aus - Aufgabe ... BA 18,19  - weitergehende Analyse und Intepretaion visueller Information - Afferenzen aus V1 - Integration der Information aus beiden Augen - Farbsehen, Bewegungssehen, Formerkennung, Erkennung visueller ...
  • primär auditorischer Cortex - Läsion BA 41, 42  - erhält akustische Information aus dem CGM/ Thalamus - tonotope Organisation - Läsionen führen zu partieller Taubheit 
  • Der Allocortex - Schichtaufbau - umfasst Schichtaufbau anders als im Neocortex: 3-5 statt 6 Schichten - umfasst phylogenetisch ältere Strukturen - vor allem innenliegende Strukturen/ mediale Strukturen des Cortex umfasst Riechhirn und limbisches ...
  • Das limbische System Historie Teil des Allocortex - Beriff zum 1. Mal von Paul Broca 19Jhd. verwendet  - Strukturen auf der medialen Seite des Gehirns  - 1937: Papez-Kreis = emotionales Gehirn mit Thalamus, Cingulum und Hippocampus ...
  • Was gehört konsistent zum Allocortex? Hippocampus Amygdala Cingulum  => HAC
  • Hippocampus - Aufbau - grenzt an - bogenförmige Struktur mit 3-Schichtigem Aufbau  - grenzt an Gyrus cinguli/ Cingulum   - intensive Verschaltung innerhalb des Hippocampus
  • Afferente Verbindungen des Hippocampus Efferente Verbindungen ... Assoziationsareale, Thalamus, Amygdala und Formatio Reticularis  Efferenzen zu anderen limbischen Strukturen und in alle Teile des Neocortex rhythmischen Entladungen => Epilepsie  Entscheidende Rolle ...
  • Hippocampus und Gedächtnis HM - litt in Folge von Unfall in Kindheit an Epilepsie - 1953: mit 27 Jahren wurde Hippocampus entfernt => Besserung der Epilepsie aber gravierende Gedächtnisprobleme 
  • Hippocampus und räumliches Denken Untersuchung von Londoner Taxifahrern vor, nach und während der Ausbildung => Volumenerhöhung im posterioren Hippocampus (nicht bei Abbrechern und KG)  => Effekt kann durch Neurogenesis/ Bildung neuer ...
  • Amygdala - auch - Lage - Unterteilung Mandelkern - rostral vom Hippocampus 1) corticomediale Kerngruppe (Verbindung mit Riechnerv und Hypothalamus) 2) basolaterale Kerngruppe (verbunden mit Thalamus, Frontal- und Temporallappen) 
  • Rolle von Amygdala Wichtige Rolle bei Erleben und Verhalten: - Furcht und Wutreaktion beim Reizung basolateraler Kerne  - Angstgefühle beim Menschen, involviert auch in Angstkonditionierung  - Erinnerung emotionaler ...
  • Cingulum (Gyrus cinguli) - wo - funktionelle Einteilung ... - Übergang vom Allocortex zum Neocortex  - erstreckt sich von Frontalcortex bis ganz nach hinten  - funktionelle Einteilung in anterior und posterior  - Afferenzen: Neocortex und Subcorticalen Strukturen ...
  • anteriores cingulum Aufmerksamkeit Bewegungskoordination emotionaler Ausdruck, Empathie  Schmerzverarbeitung Steuerung vegetativer Funktionen 
  • posteriores cingulum visuell-räumliche Funktion 

AdBlocker erkannt!

Um den kostenlosen Service und die Inhalte von karteikarte.com nutzen zu können, deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

×