Stadtgeographie (Fach) / Stadtgeographie (Lektion)

In dieser Lektion befinden sich 30 Karteikarten

Stadtgeographie

Diese Lektion wurde von dinoljko erstellt.

Lektion lernen

  • Stadtbegriffe statistischehistorischeGeographischeSoziologische
  • Typen von Städten der Frühneuzeit BergstädteExulantenstädteFestungsstädteResidenzstädte
  • Wohnungsbau in der Gründerzeit MietskasernenVillenviertelWerkssiedlungen
  • Mietskasernen BlockrandbebauungviergeschössigVorder- und Hinterhäuser
  • Mittelalterliche Stadttypen MutterstädteGründungsstädte     frühe     Hochmittelalterliche     spätmittelalterliche          Zwergenstädte          Minderstädte
  • Städtebauliche Leitbilder 1950er:: Orientierung am historischen Erbe  Gegliederte und aufgelockerte Stadt1960er:: Urbanität durch Dichte  Großwohnsiedlungen1970er:: Behutsamer Stadtumbau  Wiederbelebung der Innenstädte1980er//990er ...
  • Aktuelle Entwicklungsprozesse 1.. Suburbanisierung / Neubaugebiete am Stadtrand2.. Deindustrialisierung --> Reurbanisierung3.. Gentrifizierung , Privatisierung --> Reurbanisierung4.. Inszenierung & Revitalisierung --> Reurbanisierung5.. ...
  • Gartenstadtbewegung (ebenezer Howard)Entlastung der kernstädteDurch grüngürtel von kernstadt getrenntAnbindung mittel ÖPNVGeringe wohndichte, (32.000)Funktionale trennungMorphologische, funktionale, soziale Vorstellungen ...
  • Charta von Athen 1933 (le corbusier)trennung versch. Funktionenwohnviertel mit grün für spiel sport freizeitarbeitsplatz gut erreichbardifferenzierung der verkehrsstraßen
  • Chicagoer Schule Burgees konzentrische ZonenRingmodellLoop/Downtownzone in transitionzone of working mans homesresidential zone
  • Chicagoer Schule Hoyt Sektorenmodell
  • Chicagoer Schule Mehrkernmodell Harris und Ullman
  • Chicagoer Schule Ringmodell von BurgesSektorenmodell von HoytMehrkernmodell von Harris und Ullman
  • Charta von Athen 1941 Le CorbusierRäumliche Funktionstrennunggegliederte, aufgelöckerte STadt
  • nachhaltige Stadtentwicklung seit 1992konpakte stadtstadt der kurzen wegegute durchmischungPolyzentralität
  • Phasen der Stadtentwicklung im Industriezeitalter  1800 – ca.. 1850 mäßiges,, planloses Wachstum „vvor den Toren““ ca.. 1850 – 1875 beschleunigtes Wachstum,, Fabriken,, Arbeiterwohnviertel 1875 – 1918 gründerzeitliche//„„wwilhelminische““ ...
  • Bauhaus Bauhaus 1919 - 1933 (Weimar/Dessau) Walter Gropius,, Bruno Taut,, Mies van der Rohe klare,, funktionale Formensprache ohne Ornamentik z..B.. Flachdach,, kubische Baukörper   
  • drei Formen des Wiederaufbaus nach dem 2. WK RekonstruktionWiederaufbauNeugestaltung
  • Städtebauliche Leitbilder seit dem II. Weltkrieg 1950er:: Orientierung am historischen Erbe  Gegliederte und aufgelockerte Stadt1960er:: Urbanität durch Dichte  Großwohnsiedlungen1970er:: Behutsamer Stadtumbau  Wiederbelebung der Innenstädte1980er//990er ...
  • Modelle der Gentrifizierung 3-Phasen-Modell von BerryDoppelter Invasions-Sukzessions-Zyklus von DangschatSuper-Gentrification
  • Ansätze zur Untersuchung sozialräumlicher Prozesse ... Sozialraumanalyse1.. Chicagoer Schule der Sozialökologie (BBurgess 1925,, Hoyt 1939,, Harris & Ullman 1945))2.. Social Area Analysis ( Shevky & Bell 1955))3.. Faktorialökologie („„ Factorial Ecology““)) ...
  • Segragation Merkmal „Segregation“: eine bezogen auf den Raum ungleichmäßige Verteilung von Bevölkerungsgruppen . „Segregation" als Prozess: Vorgang und die Stadien der Entmischung von Bevölkerungsgruppen ...
  • Globalisierung: (Ulrich Beck) Prozesse, durch die transnationale Akteure Nationalstaaten und deren Souverenität unterlaufen.
  • Globalität (Ulrich Beck): realer Zustand der Weltgesellschaft
  • Globalismus: (Ulrich Beck) „Ideologie der Weltmarktherrschaft““,, Auflösung der Differenz zwischen Politik und Wirtschaft;; Ausklammern ökologischer,, kultureller,, politischer und zivilgesellschaftlicher Dimensionen der ...
  • Saskia Sassen Global CityFokus auf ökonomische Fragestellungen (2.. und 3.. Hypothese Friedmanns)) Konzentration von globalen Kontrollkapazitäten als zentrales Begründungskriterium für den Bedeutungszuwachs ...
  • Neue Funktionsweisen von Global Cities nach Saskia ... 1. hoch konzentrierte Kommandozentralen in der Organisation der Weltwirtschaft 2. Schlüsselstandorte für Finanzwesen und hoch spezialisierte Dienstleistungen 3. Orte der Produktion einschließlich Innovationen ...
  • Global cities nach Friedman basing points des globalen Kapitals zur räumlichen Ordnung von Produkiton und Markt
  • Global cities nach Sassen Kommandozentralen der Weltwirtschaft
  • Postmodern urbanism  Random,, arbitrary development of the city  No hierarchichal center,, no center - periphery incline  Fragmentation,, social polarization  checkered coexistence of different neighborhoods ...