Medizin (Fach) / Pädiatrie (Lektion)

Vorderseite Osteomyelitis
Rückseite

Osteomyelitiden kommen im Kindesalter häufiger vor als im Erwachsenenalter. Es handelt sich um eine entweder hämotogen verbreitete oder von einem Gelenk ausgehende Infektion eines Knochens. Die häufigsten Erreger sind Staphylokokken. Klinisch zeigen sich hohes Fieber, lokale Rötung, Überwärmung und Schmerzen. Bei Säuglingen können die Symptome auch sehr unspezifisch sein. Laborchemisch zeigen sich deutlich erhöhte Entzündungswerte, radiologisch initial nur eine Weichteilschwellung, im Verlauf Osteolyse, Periostreaktion und Verkalkungen. Ein Keimnachweis mittels Blutkultur, Gelenkpunktion oder ggf. Biopsie ist anzustreben. Jede Osteomyelitis muss mindestens 3 Wochen intravenös antibiotisch behandelt werden.

Diese Karteikarte wurde von anmajan erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: