Medizin (Fach) / Pädiatrie (Lektion)

zurück | weiter
Vorderseite EWING Sarkom
Rückseite

Das Ewing-Sarkom ist nach dem Osteosarkom der zweithäufigste Knochentumor im Kindesalter. Ausgehend vom bindegewebigen Knochenmarksgerüst, befällt er bevorzugt die Diaphysen der großen Extremitätenknochen, aber auch flache Knochen wie z.B. Wirbelsäule und Becken.  Die Metastasierung erfolgt in die Lunge und das Skelettsystem.  Als Therapieziel gilt neben der Eradikation des Primärtumors auch die der Metastasen und Mikrometastasen. Die Behandlung besteht hauptsächlich aus einer Chemotherapie, die durch Operation und Bestrahlung ergänzt wird.

Zwiebelschalenphänomen

 

Diese Karteikarte wurde von anmajan erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: