psychiatrie (Fach) / allgemein (Lektion)

Vorderseite zentrale pontine Myelinolyse Symptome
Rückseite

Klinisch kennzeichnend ist ein biphasischer Verlauf.

Initial können schwere enzephalopathische Symptome wie Verwirrtheit, Desorientiertheit und Bewusst­seinsstörungen auftreten, welche sich unter Ausgleich der zugrundeliegenden Elektrolyt­störung zunächst langsam bessern.

Nach einer Latenzzeit von 24-48 Stunden folgen die Symptome der Myelinolyse:

Schluckstörungen
Dysarthrie
progrediente Tetraspastik
Augenmotilitätsstörungen und eventuell anderen Hirnnervensyndromen
evtl. weitere Hirnstammsyndrome
Im Extremfall entwickelt sich ein Locked-in-Syndrom oder eine Dezerebrationsstarre.

Die ZPM kann tödlich enden. Bei der richtigen Behandlung kann es jedoch zur kompletten Erholung kommen. Meist bleiben jedoch einige neurologische Defizite zurück.

Diese Karteikarte wurde von mthimm erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: