Anzeige:

Anzeige:

Chemie (Fach) / Anorganische Chemie I. Semester (Lektion)

Vorderseite Aluminium - Darstellung
Rückseite

weltweite Produktionsmenge: 15 Mio. Tonnen

Bayer-Verfahren: Bauxit: Al2O3*xH2O, verunreinigt mit SiO2 und Fe2O3, feingemahlen > Aufschluss in 30%iger Na(OH) bei 150-230°C Al(OH)3+OH->[Al(OH)4]- löslich, Fe(OH)3+OH- > keine Reaktion (fällt aus und kann abfiltriert werden) > durch Einleiten von CO2 wird der pH-Wert gesenkt CO2+2H2O>H3O++HCO3- [Al(OH)4]-+H3O+>Al(OH)3+2H2O > Das ausgefallene Al(OH)3 wird abfiltriert und bei 1000°C getrocknet 2Al(OH)3>Delta T>Al2O3 (+H2O verdampft?) > das so gereinigte Al2O3 wird anschließend einer Schmelzflusselektrolyse unterworfen (Hall-Verfahren): >> Kryolith (flüssig): Na3AlF6(Smp.1012°C), Al2O3 (Smp. >2000°C) Anode: C+2O2->CO2+4e-, Kathode: Al3++3e->Al

Diese Karteikarte wurde von Succubus erstellt.