In dieser Lektion befinden sich 9 Karteikarten

F7 Intelligenzminderung

Diese Lektion wurde von Satine214 erstellt.

Lektion lernen

  • Intelligenzminderung - Epidemiologie Anteil der Personen mit IQ < 70 an der Gesamtbevölkerung beträgt 2-3 % Jungen sind häufiger betroffen
  • Intelligenzminderung - Ursachen Vielfältige Ursachen, z.B. genetische Störungen toxische Schäden (Alkohol, Nikotin, illegale Drogen während der SS) organische Missbildungen (Hydrocephalus) Infektionskrankheiten (Toxoplasmose) serologische ...
  • Intelligenzminderung (F70) Zustand verzögerter oder unvollständiger Entwicklung geistiger Fähigkeiten besonders beeinträchtigt: Kognition, Sprache, motorische und soziale Fähigkeiten Schweregrad der Intelligenzminderung wird ...
  • Intelligenzminderung Ab einem IQ, der kleiner ist als 70
  • Einteilung der Intelligenzminderungen Leicht: 69-50 Mittelgradig: 49-35 Schwer: 34-20 Schwerst: <20
  • Leichte Intelligenzminderung (F70) "Debilität" 50-69 Intelligenzalter 9-12 Jahre, meist eigenständiges Leben möglich, Nachgehen ungelernter oder angelernter, meist praktischer Arbeiten möglich
  • Mittelgradige Intelligenzminderung (F71) "Imbezillität" 35-49 Intelligenzalter 6-9 Jahre,  Verlangsamte Entwicklung des Sprachverständnis und des Sprachgebrauchs, der Motorik und der Selbstversorgung begrenztes schulisches Vorankommen einfache ...
  • Schwere Intelligenzminderung (F72) "Schwere Oligophrenie" 20-34 Intelligenzalter 3-6 Jahre Erhebliche Defizite beim Erlernen der Sprache Deutlich ausgeprägte motorische Schwäche Evtl. Körperliche Erkrankungen und Missbildungen Erlernen ...
  • Schwerste Intelligenzminderung (F73) "Schwerste Oligophrenie" <20 Intelligenzalter unter drei Jahre Nahezu unfähig, Aufforderungen zu verstehen oder sich danach zu richten immobil, inkontinent, benötigt ständige Hilfe