In dieser Lektion befinden sich 51 Karteikarten

a

Diese Lektion wurde von olli_evt erstellt.

Lektion lernen

Diese Lektion ist leider nicht zum lernen freigegeben.

  • Allergische bronchopulmonale Aspergillose Aspergillen können vor allem bei bronchopulmonalen Vorerkrankungen (Asthma bronchiale, COPD, Mukoviszidose) eine allergische Reaktion (Mischreaktion: Typ-I / Typ-III) mit folgenden Symptomen auslösen ...
  • Aspergillom In bereits bestehenden Höhlen vor allem der Lunge (Emphysem, Kavernen (Tuberkulose!), Narben) kann sich der Pilz ausbreiten und folgende Symptome verursachen Hämoptysen Rezidivierende Pneumonien durch ...
  • Invasive pulmonale Aspergillose Pilzpneumonie: Trockener Husten, ggf. Hämoptysen, Fieber, septischer SchockBakterielle Superinfektionen sind nicht seltenAspergillus-EndokarditisKutane Manifestation (pustulierende Knoten sowie Abszesse ...
  • Aspergillose - Diagnostik (Labor) Mikroskopie Direktnachweis aus Blut, Sputum, Bronchialsekret oder Urin PAS-Färbung: Septierte Myzelen mit dichotom verzweigten Hyphen im 45°-Winkel Serologie Antigennachweis aus Blut, Sputum, Bronchialsekret ...
  • Aspergillose - Therapie Medikamentöse Therapie Invasive Aspergillose → Voriconazol oder Caspofungin Bei schweren Verläufen → (Liposomales) Amphotericin B Allergische bronchopulmonale Aspergillose → Kortikosteroide in ...
  • Inkubationszeit Malaria 7 - 42 Tage
  • Hypnozoitenbildung bei welchen Malaria-Erregern? Plasmodium vivax und ovale
  • Rekrudeszenz Phänomen, das bei Plasmodium malariae Infektion auftritt und mit einem "Wiederaufflammen" der Erkrankung beschrieben werden kann.  Hypothese: minimaler Rest an Schizonten verursacht Persistenz
  • Malaria - allgemeine Symptome Grippeähnliche Symptome Starkes subjektives Krankheitsgefühl Hohes Fieber Malaria quartana (Pl. malariae): Periodisches Fieber alle 72hMalaria tertiana (Pl. ovale, Pl. vivax): Periodisches Fieber alle ...
  • Malaria - organspezifische Symptome Blut Hämolytische Anämie (v.a. bei Kindern) durch Zerstörung der Erythrozyten Thrombozytopenie mit Blutungsneigung  Hypoglykämie Gastrointestinal: Diarrhö, Bauchschmerzen, Übelkeit und ErbrechenHepatobiliär: ...
  • Komplizierte Malaria Komplizierte MalariaBei der komplizierten Malaria (meist Malaria tropica ) kann es zusätzlich zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung lebenswichtiger Organe in unterschiedlicher Ausprägung kommen. ...
  • Malaria - Blutbild Hämolytische Anämie: Haptoglobin↓, LDH↑, indirektes Bilirubin↑, Retikulozyten↑  Thrombozytopenie  Evtl. Leukozytopenie
  • Malaria - Labordiagnostik Mikroskopie1. "Dicker Tropfen" Suchtest mit höherer Sensitivität  2. Blutausstrich mit Giemsa-Färbung Bestätigungstest: Geringere Sensitivität als der dicke Tropfen, dafür aber eine höhere ...
  • Malaria quartana: Therapie Gabe von Chloroquin
  • Malaria tertiana - Therapie 1) Wahl: Artemether/Lumefantrin  NW: Gastrointestinale Beschwerden, QT-Zeit-Verlängerung Im Anschluss an die initiale Therapie bei Malaria tertianaPrimaquin: Einziges wirksames Medikament gegen die ...
  • Malaria tropica - unkomplizierter Verlauf - Therapie ... Artemether/Lumefantrin
  • Therapie komplizierte Malaria tropica Intensivmedizinische Betreuung und supportive Therapie (Fiebersenkung und Vermeidung von Hypoglykämien) essentiell 1. Wahl: Artesunat intravenös oder i.m. über 72 Stunden NW: Fieber, Übelkeit, ...
  • Zwei Medikamente zur Malariaprophylaxe Atovaquon/ProguanilMefloquin
  • Stand-By-Medikation Malaria Die Stand-By-Medikation ist eine Notfallmedikation, die bei Auftreten von Malaria-ähnlichen Symptomen in hoher Dosis eingenommen wird: Indikation Reisen in Malaria-Endemiegebiete mit mittlerem und geringem ...
  • Toxoplasmose - Ätiologie ErregerToxoplasma gondii, obligat intrazellulärer Einzeller (Protozoen)Infektionsweg Die Oozysten werden von Katzen (Endwirt) mit dem Kot ausgeschieden und von anderen Säugetieren (Mensch, Rind etc.) ...
  • Okuläre Toxoplasmose Chorioretinitis / Retinochorioiditis toxoplasmotica (Entzündung von Netzhaut und Aderhaut) Akute Toxoplasmose (frische Herde) Gelblich-weiße flauschige Herde, ausgeprägte Glaskörperreaktion, begleitende ...
  • Retinochorioiditis juxtapapillaris Jensen Sonderform der okulären Toxoplasmose Papillennaher Entzündungsherd mit kometenschweifförmigem Nervenfaserbündeldefekt Resultierender "posthornförmiger" Gesichtsfelddefekt Therapie: Sulfonamid, ...
  • Toxoplasmose - Diagnostik Blutuntersuchung1. Serologie (indirekte Immunfluoreszenz oder ELISA) IgG-Antikörper-Suchttest (Sabin-Feldman-Test)  IgM-Antikörpertest: Bei akuter Infektion positiv 2. Direkter Erregernachweis (v.a. ...
  • Toxoplasmose Therapie Indikation: pränatale Toxoplasmose des Neugeborenen okuläre Toxoplasmose aktive Toxoplasma-Infektion bei immunsupprimierten Patienten Durchführung:Therapiedauer: Mindestens 4-6 WochenWirkstoffe: ...
  • Leishmaniose: Ätiologie Erreger Viszerale Leishmaniose: Leishmania donovani, L. infantum, Protozoen Hautleishmaniose: Leishmania tropica, Leishmania major, L. aethiopica, Protozoen Vektor: Erreger wird durch den Stich der ...
  • Viszerale Leishmaniose (Kala-Azar) Inkubationszeit: 3-6 MonateKlinikHäufig inapparent (90%)Schwerwiegender, langwieriger Verlauf (10%) Grippeähnliche Symptome, abhängig vom Erreger auch mit starkem subjektivem Krankheitsgefühl Generalisierte ...
  • Viszerale Leishmaniose: Diagnostik Viszerale Leishmaniose (Kala-Azar) Blutbild: Panzytopenie Elektrophorese: γ-Globuline↑, Albumin↓ Blutausstrich, Knochenmarkausstrich Giemsa Färbung: Dunkel-violett gefärbte Leishmanien können ...
  • Leishmaniose - Therapie Hautleishmaniose: häufig spontane Ausheilung, bei Immunsuppression, komplexen Läsionen und viszeralen Verlaufsformen sollte abhängig vom Subtyp der Leishmanien eine individuelle Therapie nach Empfehlungen ...
  • Trypanosomiasis: Ätiologie ErregerSchlafkrankheit: Trypanosoma brucei (Trypanosoma gambiense [westafrikanisch], Trypanosoma rhodesiense [ostafrikanisch])Chagas-Krankheit: Trypanosoma cruziInfektionsweg Schlafkrankheit: Tsetse-Fliege ...
  • Schlafkrankheit: Klinik Trypanosomen-Schanker: Rötliche, schmerzhafte Schwellung an der EinstichstelleStadium I Grippeähnliche Symptome Exanthem Lymphadenopathie, ggf. (Hepato‑)Splenomegalie Winterbottom-Zeichen: Schmerzlose ...
  • Chagas-Krankheit: Klinik Chagom: Entzündliches Ödem mit Rötung an der EinstichstelleAkuter Chagas Fieber und subjektives Krankheitsgefühl Durchfälle Generalisierte Lymphadenopathie und Splenomegalie Myokarditis und akute ...
  • Auslöser der Toxokariasis Hunde- und Katzenspulwurm Klinik: Oberbauchschmerzen, Fieber, Pneumonie mgl.; Im Blut Eosinophilie 
  • Erreger der Oxyuriasis. Klinik? Enterobius vermicularis (Madenwurm) Häufigste Wurmerkrankung in Europa: Vor allem Kinder sind betroffen. Erstinfektion: Fäkal-oral meist durch Schmierinfektionen Klinik: Starker analer Juckreiz (durch ...
  • Ascariasis - Infektionsweg, Klinik, Diagnostik Erreger: Ascaris lumbricoides, Spulwurm, Nematoden (Fadenwürmer), 10-40 cm Infektionsweg: Der Erreger wird im Larvenstatus peroral durch kontaminierte Lebensmittel, insbesondere ungekochtes Gemüse übertragenKlinik ...
  • Ascariasis: Erreger Erreger: Ascaris lumbricoides, Spulwurm, Nematoden (Fadenwürmer), 10-40 cm
  • Trichinellose Erreger: Trichinella spiralis, Nematoden (Fadenwürmer)Infektionsweg: Verzehr von rohem, ungegartem Fleisch von fleischfressenden TierenInkubationszeit: 7-15 TageKlinik Intestinale Phase: Durchfall, ...
  • Zystizerkose Befall durch Taenia solium (Schweinebandwurm), Aufnahme der Eier, nicht der Finnen Einnistung in ZNS (Neurozystizerkose) und Muskeln. Theoretisch in jedem Organ. Therapie mit Mebendazol
  • Toxokariasis: Erreger Hunde und Katzenspulwurm (Toxocara canis und mystax) Erreger mit Lungenpassage: wie Ascaris (Spulwurm) und Ancylostomatidae (Hakenwürmer)
  • Ankylostomatidose Synonyme: Hakenwurm-Infektion, Ankylostomiasis, Ancylostoma-duodenale-InfektionErreger: Ancylostoma duodenaleInfektionsweg: Die Larven dringen perkutan in die Haut (meist über die Füße) einKlinik ...
  • Diphyllobothriasis Synonym: Fischbandwurm-InfektionErreger: Diphyllobothrium latum, FischbandwurmInfektionsweg: Perorale Aufnahme durch Verzehr von rohem FischKlinik In der Regel symptomlos Chronische Infektion führt ...
  • Echinokokkose: Ätiologie ErregerBenigne Echinokokkose: Echinococcus granulosus/cysticus, HundebandwurmMaligne Echinokokkose: Echinococcus alveolaris/multilocularis, Fuchsbandwurm Infektionsweg direkt über Kontakt zum Fell/kontaminierte ...
  • Echinokokkose: Klinik Inkubationszeit Wochen bis Jahre SymptomeEchinococcus granulosus zu 70% Leberbefall: Oberbauchschmerzen; singuläre Zyste zu 20% Lungenbefall: Reizhusten, Dyspnoe Selten anderer Organbefall (auch Gehirn ...
  • Echinokokkose: Diagnostik Blutuntersuchung: Leitbefund ist die EosinophilieBildgebung Sonographie des Abdomens mit Darstellung von zystischen Raumforderungen in der Leber (siehe Leberraumforderungen) CT: Zystische, hypodense ...
  • Echinokokkose: Therapeutische Prinzipien Prinzipiell Entfernung der Zyste operativ oder interventionell (granulosus) anstreben Antihelminthika: Albendazol, entweder bei Streuung in der Leber (granulosus) "neo-adjuvant" vor Resektion oder "adjuvant" ...
  • Zerkariendermatitis Lokale Reaktion nach Hauteintritt von Schistosoma Zerkarien
  • Katayama-Fieber Akutes Schistosomiasis Syndrom Allergische Hypersensitivitätsreaktion auf die zirkulierenden Schistosomen und deren Eier Auftreten 14-84 Tage nach Infektion Unspezifische Symptome wie Fieber, Müdigkeit, ...
  • Erreger der Hepatolienalen Bilharziose S. mansoni, S. japonicum
  • Urogenitale Bilharziose S. haematobium, CAVE: Plattenepithelkarzinom der Harnblase
  • Intestinale Bilharziose S. mansoni, S. japonicum Klinik: Intermittierende Diarrhoe, BauchschmerzenBevorzugte Lokalisation des Wachstums der Schistosomeneier: Rektum
  • Schistosomiasis-Diagnostik Serologie: asymptomatischer Patient Symptomatischer Patient: Einachweis Zunächst nicht-invasiv in Stuhl oder Urin Alternativ → Biopsie aus Blasen- oder Rektumschleimhaut Nachweis von Eiern mit umgebender ...

AdBlocker erkannt!

Um den kostenlosen Service und die Inhalte von karteikarte.com nutzen zu können, deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

×