Klinische Psychologie (Fach) / Klinische Psychologie Bakk-Vorbereitung (Lektion)

Vorderseite Was sind Merkmale von Manie und Hypomanie?
Rückseite

  • In einer manischen Phase ist der Betroffene in einer euphorischen oder reizbaren Stimmung.
  • Desweiteren treten Symptome wie Ablenkbarkeit, verringerter Schlafbedarf und ein übertriebenes Selbstwertgefühl auf.
  • Auch bei der Hypomanie kommt es zu Veränderung des Verhaltens und des Bewusstseins, jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei der Manie.
  • Zur Diganose der Hypomanie, werden die selben Symptome wie bei der Manie hinzugezogen, nur dass es zu einer nicht so starken Beeinträchtigung kommt.
Manie
  • Emotionaler Zustand von intensiver, extrem gehobener Stimmung ohne ersichtlichen Grund. Es treten Ideenflucht, ziellose Hyperaktivität, Ablenkbareit und Gefühle der Großartieit auf, übersteigertes Selbswertgefühlt
  • Oft werden Pläne geschmiedet und beginen, die nicht durchführbar sidn
  • Patienten brauch auffällig wenigere Schlaf. Sind ungeheuer witzig und gesellig / gesprächig, sodass sie ihrer Umwelt auf die Nerven geheb.
  • Insgesamt: Das Aktivitätsniveau ist gesteigert, es werden od Tätigkeiten bevorzug, die langfristig eine negative Asuwerkng haben, zudem Reizbarkeit.
  • Euphorische Stimmung plus 3 weitere Symptome müssen erfüllt sein.
Hypomanie
  • Abgschwächte Form von Mane mit einer leicht gehobenen Grundstimmung und gesteigertem Antrieb. Sie kann gleichzeittig mit Veränderungen im Denken im Sinne eines sprunghafteren, assoziativeren Denken und Veränderung der Psychomotork, des Schlafbedürfnisses und des Appetits verbunden sein.

Diese Karteikarte wurde von nataschaehlers erstellt.