Anzeige:

Anzeige:

Informatik II (Fach) / Softwareententwickler (Lektion)

Vorderseite Inhalt des .NET Framework
Rückseite

< !-- /* Font Definitions */ @font-face {font-family:"Cambria Math"; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:1; mso-generic-font-family:roman; mso-font-format:other; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:0 0 0 0 0 0;} @font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1073750139 0 0 159 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin-top:0mm; margin-right:0mm; margin-bottom:10.0pt; margin-left:0mm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} .MsoPapDefault {mso-style-type:export-only; margin-bottom:10.0pt; line-height:115%;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 20.0mm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} --> Das .NET Framework stellt die sogenannte CLR Common Language Runtime für verschiedene .NET Programmiersprache zur Verfügung.

Über das Common Type System (CTS) können Komponenten aus verschiedenen Programmiersprachen Daten mit einander austauschen.

Diese Maschienencode ist natürlich abhängig von der jeweils eingesetzten Plattform, aus der das Programm ausgeführt wird. (plattformspezifischer Just In Time Compiler JIT)

Der Runtime Host sorgt dafür, daß das Programm in einen gesicherte Umgebung ausgeführt wird. Das heiss er verhindert daß ein Programm auf falsche Speicherbereiche oder unberechtigteweise auf systemsresourcen zugreiffen kann.

Der Runtime Host kümmert sich außerdem um eine effiziente Speicherverwaltung und sorgt dafür, das nicht mehr verwendete Objekte ordnungsgemäß und vollständigt entfernt werden.

! Sogenannte Speicher Leaks, die früher zu System absturzt führten, können in der .NET Umgebung nicht mehr auftreten.

Programmcode der in einer gesicherte Umgebung läuft, wird als „manage code“ bezeichnet. Neben diese basis funktionalitäten der .NET Architektur, verfügt das .NET 3.5 Framework über eine Framework Class Library (FCL) mit neu entwicklete Komponenten.

Die Datenabfrage Sprache LINQ stellt eine Möglichkeit zur Verfügung, effizient auf Datenbank Daten und XML Strukturen zugreifen zu können.

Unterstützung von Webservices nach den WS*-Standards

Unterstützung von WPF, WCF, WF und Windows Cardspace

Diese Karteikarte wurde von learn_rat erstellt.