Medizin (Fach) / Pädiatrie (Lektion)

Vorderseite Zehenspitzengang
Rückseite

Zehenspitzengang kann im Kleinkindesalter eine vorübergehende Angewohnheit ohne Krankheitswert sein (habitueller Zehenspitzengang). Die gesteigerten Muskeleigenreflexe und das Babinski-Zeichen weisen jedoch auf eine Pyramidenbahnschädigung hin. Man spricht hier von einer spastischen Zerebralparese.Der Zehenspitzengang ist durch die Spitzfußstellung bedingt. Die Frühgeburtlichkeit ist möglicherweise hierfür verantwortlich. Therapeutisch sollte Physiotherapie durchgeführt werden. Evtl. sind Orthesen erforderlich. Auch Injektionen von Botulinumtoxin können eine Therapieoption darstellen.

Diese Karteikarte wurde von anmajan erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: