Medizin (Fach) / Pädiatrie (Lektion)

Vorderseite Duodenalatresie
Rückseite

Die Duodenalatresie zeigt das typische "double-bubble-Zeichen" mit der luftgefüllten Magenblase und der luftgefüllten Pars horizontalis des Duodenums. Die übrigen Darmabschnitte sind luftfrei durch Resorption der Luft, was natürlich auch bei einem Neugeborenen pathologisch ist. Klinisch finden sich je nach Lage der Atresie oder Stenose die Zeichen eines hohen Ileus ab dem ersten Lebenstag (z.B. Erbrechen im Strahl) oder ein Stuhlverhalt bei tiefer Lokalisation. Die Duodenalatresie kommt sehr häufig bei M. Down (Trisomie 21) vor. Man unterscheidet 3 Arten:

  • eine membranöse Atresie

  • eine Atresie mit erhaltener Kontinuität beider Enden mit und ohne Mesenterialdefekt

  • eine Atresie mit vollständiger Unterbrechung und Mesenterialdefekt

In 80% der Fälle liegen meist weitere Fehlbildungen vor 

Diese Karteikarte wurde von anmajan erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: