Anzeige:

Anzeige:

Verarbeitung pflanzlicher Produkte (Fach) / Obst, Gemüse, Gewürze - Wein und Essig (Lektion)

Vorderseite Möglichkeiten Schönung (Klärung und Stabilisierung) von Wein
Rückseite

o Aktivkohle – insbesondere Fehlgeschmack verringern (unspezifische Wirkung), im Moststadium angewendet, auch bei Spirituosen

o Bentonit – binden thermolabiler Eiweiße, Bakterien oder biogener Amine

o Kieselsol/Gelatineschönung – Fehlgeschmack entfernen

o Kupfercitrat/Kupfersulfat – entfernt Schwefelböckser (Schwefelwasserstoff) und verwandte Geschmacksfehler

o Eiklar/Hühnereiweiß (Albumin) - Harmonisierung von Rotweinen (Gerbstoffentzug)

o Hausenblase (getrockneten Fischblasen von Hausen, Stören oder Wels) – Klärung gerbstoffarmer Weißweine (Vorklärung)

o Kasein (aus Magermilch) – Klärung von Gerb- und Farbstoffen gegen Hochfärbigkeit bei Weißwein und Braunstich bei Rotwein

o Speisegelatine (aus Tierknochen und –knorpel) - 84–90 % Eiweiß, 2–4 % Mineralstoffen Gerb-und Farbstoff mindernd in Weiß- und Rotwein

o Chitinderivate (z.B. Schale von Krustentieren) – Schwermetallbindung (statt Blauschönung), Binden von Eiweißen und Mikroorganismen

o Gummi arabicum – verzögert die Weinkristallbildung

o Tannine – Eiweißschönung (siehe auch adstringierde Wirkung VL 1) bei gerbstoffarmen Weißweinen

o Hefe – Filtration durch die Hefen nach der Gärung

Diese Karteikarte wurde von j_hunter15 erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: