Anzeige:

Anzeige:

Einführung in die BWL (Fach) / Schmiel Teil (Lektion)

Vorderseite Wozu benötigt die BWL Markttheorien?
Rückseite

Wir brauchen in der BWL Markttheorien um zu verstehen wie Märkte funktionieren. Ein Beispiel dafür ist die Neoklassische Markttheorie. Mit den Theorien können wir z.B. auch ein Marktgleichgewicht erklären und können auch sagen wie es dazu kam.

Monopol: Als Monopol bezeichnen wir eine Marktsituation in welcher für ein Gut nur ein Anbieter vorhanden ist.

Oligopol: Als Oligopol bezeichnen wir eine Marktsituation in der wenige Anbieter vielen Nachfragern gegenüberstehen. Als besonderen Fall gibt es das Duopol, dort gibt es genau zwei Anbieter.

Vollkommener Wettbewerb/Markt: Als vollkommenen Markt/Wettbewerb bezeichnet man einen fiktiven Markt unter folgenden Annahmen… 1. Es gibt keine Präferenzen 2. vollkommene Markttransparenz 3. Homogenität (Gleichheit)

Diese Karteikarte wurde von orifive erstellt.