Innere Medizin (Fach) / Kardiologie (Lektion)

Vorderseite EKG - U-Welle
Rückseite

Zusätzliche positive Welle nach der T-Welle (und vor der nächsten P-Welle)

Bis zu halb so groß wie vorangehende T-Welle, meist am deutlichsten in V2+3

Verschmelzungen von U- und T-Welle Hinweis auf Hypokaliämie. Hohe oder negative U-Wellen können neben einer Hypokaliämie auch durch Digitalis- oder Amiodaroneinnahme verursacht werden.

Diese Karteikarte wurde von lucindago erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: