Anzeigen:

Diese Anzeigen helfen uns dabei, den Service karteikarte.com kostenlos zu halten.

Anzeigen:

Entwicklungspsychologie (Fach) / Pränatale Entwicklung_frühe Kindheit (Lektion)

zurück | weiter
Vorderseite Frühe Kindheit - Soziale Entwicklung + Kindergarten
Rückseite

•Familiäre Sozialisation (s.a. Bindung)
•Beziehung zu Gleichaltrigen (s.a. Kindergarten)
•Sozialisation in Kindertageseinrichtungen (Kindergarten)

Eintritt Kindergarten:
- Häufig erste Trennung von primären Beziehungspersonen (-> Autonomie, Selbstvertrauen)
- Auseinandersetzung mit Gleichaltrigen gewinnt an Bedeutung (-> Kooperation und Konkurrenz)
- Bedeutung der Eltern-Kind Beziehung für soziale Beziehungen
- Sensitivität der Mutter/primären Bezugsperson ist entscheidend für sichere Bindung des Kindes, nicht Art der Betreuung

Übernahme von Geschlechterrollen:

•Unterschiedliche Präferenz von Spielzeug (Puppen vs. Autos)
•Rollenspiele mit unterschiedlichen Inhalten (Fürsorge vs. Wettstreit/Kämpfe)
•Beginn der Geschlechterzugehörigkeit
•Modellernen und Imitation gleichgeschlechtlichen Verhaltens
•Physisch aggressive Verhaltensweisen nehmen bei Mädchen ab

Soziales Lernen:

•Soziale Erfahrungen im Kindergarten können für das spätere Leben prägend sein (Sozialkompetenz, Leistungsmotivation etc.)
•Notwendigkeit einer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung außerhalb der Familie (z.B. zum Ausgleichen fehlender Anregungen)

Aspekte einer guten institutionellen Kinderbetreuung:
•Gruppengröße, Relation Erzieherinnen/Kinder, Bildung und Motivation der Erzieher, Kontakt zu Eltern

Diese Karteikarte wurde von alina97 erstellt.