Psychologie (Fach) / ICD-10 (Lektion)

Vorderseite F32.3 schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen Diagnostische Kriterien
Rückseite

A. Allgemeine Kriterien sind erfüllt:

G1. mindestens 2 Wochen

G2. In der Anamnese keine manische oder hypomanischen Symptome, die schwer genug wären, die Kriterien für eine manische oder hypomanische Episode zu erfüllen.

G3. Ausschlussvorbehalt: nicht auf Missbrauch (F1) oder organische psychische Störung zurückzuführen (F0)

B. Die Kriterien für eine schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome sind erfüllt, mit Ausnahme von D

=> depressive Verstimmung, fast jeden Tag mindestens 2 Woche, Interessen- oder Freudeverlust. verminderter Antrieb oder gesteigerte Ermüdbarkeit +
Ein oder mehrere zusätzliche der folgenden Symptome (B +C = mindestens 8): Verlust des Selbstvertrauens, unbegründete Selbstvorwurfe oder unangemessenen Schuldgefühle, wiederkehrende Gedanken an den Tod oder Suizid, Klagen über oder Nachweis eines verminderten Denk- oder Konzentrationsvermögens, Unschlüssigkeit oder unentschlossenheit, psychomotorische Agitiertheit oder Hemmung
Schlafstörungen jeder Art, Appetitverlust oder gesteigerte Appetit mit Gewichtsveränderung.

C. Die Kriterien für F20 ider F25.1 sind nicht erfüllt.

D. Entweder 1 oder 2

  1. Wahnideen oder Halluzinationen kommen vor, aber andere als F20 (= nicht bizarr oder kulturell unangemessen) Am häufigsten sind: Schuld-, hypochondrischer, nihilistischer, Beziehungs- oder Verfolgungswahn.
  2. depressiver Stupor (Starrezustand des ganzen Körpers bei wachem Bewusstsein)

Mit der 5. Stelle:

  • Synthym: Schuldwahn, Wahn von Wertlosigkeit, körperliche Krankheit, drohende Katastrophen, spöttische oder verdammende akustische Halluzinationen.
  • Parasynthym: Verfolgungs- oder BEziehungswahn ohne affektive Inhalt, affektive neutrale Halluzinationen.

Diese Karteikarte wurde von RiverWolff erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: