Medizin (Fach) / Pädiatrie (Lektion)

Vorderseite Meckel-Divertikel
Rückseite
  • Restgebilde des Ductus Omphaloentericus (Verbindung Ileum-Nabel) und kann versprengte Magenschleimhaut enthalten(1/3)
  • Lokalisation: Ileum (meist zwischen 30 und 100cm proximal der Ileozökalklappe/Bauhin-Klappe)
  • Da die Magensäure im Ileum aber nicht mehr neutralisiert werden kann, kommt es zu Ulzerationen der Ileumschleimhaut und somit zu blutigem Stuhl. Kommt das Blut mit der Magensäure in Kontakt so färbt sich der Stuhl schwarz.
  • Das Meckel-Divertikel ist für 50% aller schmerzlosen, blutigen Stühle im Kleinkindesalter verantwortlich.
  • Die endgültige Diagnose erfolgt mittels einer speziellen Szintigraphie - Die Therapie mittels Resektion.

Diese Karteikarte wurde von alaabadran erstellt.