Marketing Management (Geprüfter Betriebswirt) (Fach) / Marketing Management (Lektion)

Vorderseite Marketinginstrumente - Produktpolitik
Rückseite

Unter Produktpolitik versteht man alle Tätigkeiten, die mit der Auswahl und Weiterentwicklung eines Produktes oder eines Produktbündels sowie dessen Vermarktung zusammenhängen. Produktpolitik ist für ein Unternehmen von Bedeutung, wenn in einer sich verändernden Umwelt (in erster Linie durch Konsumenten, Lieferanten und Mitbewerber) der Absatz gesichert oder gesteigert werden soll.
Die Produktpolitik gliedert sich im Wesentlichen in folgende Aufgabenfelder:

1. Markenpolitik (Kennzeichen)

2. Programm- und Sortimentspolitik (ergänzende Dienstleistungen)

  • Produktinnovation (Innovationsmanagement)
  • Produktvariation und -verbesserung
  • Produktmodifikation
  • Produktdifferenzierung (Sortimenterweiterung)
  • Produktdiversifikation (Bsp.: wenn Coca-Cola plötzlich Schokolade anbieten würde)
  • Produktelimination (Produkt wird vom Markt genommen, wenn kein Gewinn erzielt wird)

3. Verpackungspolitik

4. Servicepolitik (Service vor und nach dem Kauf)
5. Leistungspolitik (im Sinne von Garantieleistungen).

Diese Karteikarte wurde von Geraint erstellt.

Folgende Benutzer lernen diese Karteikarte: