Anzeige:

Anzeige:

Chemie (Fach) / Anorganische Chemie I. Semester (Lektion)

Vorderseite 2. NG des PSE: Zink - Physiologie und pharmazeutische Verwendung
Rückseite

Physiologie: - essentiell für Mensch und Tier - Zn ist nach Fe das biochemisch wichtigste Metall: zinkhaltige Proteine - wichtig für bestimmte Enzyme, z.B. Alkoholdehydrogenase - viele Nahrungsmittel enthalten Zink, deswegen beobachtet man selten Zink-Mangelerscheinungen. Es wird i.d.R. mehr Zink als benötigt aufgenommen, der Überschuss wird wieder ausgeschieden. - geringe Toxizität

Pharmakologische Wirkung: - adstringierend, antiseptisch - Anwendung zur Förderung der Wundheilung - ZnO in Salben, Pasten, Pudern, praktisch unlöslich in Wasser, Zusatz zu Sonnenschutzsalben (starke UV-Adsorption) - ZnCl2 - ZnSO4*7H2O löslich in Wasser, bakterizid, Anwendung in der Augenheilkunde (0,2-0,5%ige Lösung) als Augenwasser bei Bindehautentzündung

Diese Karteikarte wurde von Succubus erstellt.