Anzeige:

Anzeige:

Literaturwissenschaft (Fach) / 01 L1: wissenschaftliche und literaturtheoretische Grundbegriffe (Lektion)

Vorderseite Institution
Rückseite

Im weiteren Sinne regelhafte Verfestigung menschlichen Handelns, die es verbindlich erwartbar und berechenbar machen. Institutionen sind mit konkreten Handlungsnormen und Rollenerwartungen verknüpft, die von all denjenigen erfüllt werden müssen, die an den jeweiligen Formen der Interaktion und Kommunikation teilnehmen möchten (z.B. Autor, Kritiker, Verleger, Leser usw.). Literatursoziologisch relevante Institutionen sind diejenigen Einrichtungen (oft rechtlich verfasste Körperschaften), die die Produktion, Distribution und Rezeption von Literatur regeln.

Diese Karteikarte wurde von paperblossom erstellt.